Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Windbeutelalm


Windbeutelalm

Windbeutelalm – eigentlich heißt sie „Berggasthof Almhütte“. Windbeutelalm ist nur der Spitzname. Den aber hat sie zu Recht und unter dem kennt man sie weithin. Viele der Gäste scheinen von dieser Süßspeise zu wissen, denn fast alle bestellen sie (Stand: April 2018)

Wanderrouten
Felsenkanzel (Kramer)
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Ammergauer Alpen, Kramergruppe; liegt an der Ostflanke des Kramers, nordwestlich von Garmisch-Partenkirchen auf dem sogenannten Kramerplateau.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Windbeutelalm ist ein Berggasthof , sie liegt auf 787 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. Direkt am Haus stehen etliche Parkplätze bereit. Weitere Parkmöglichkeiten finden sich in dem nahen, großen Wanderparkplatz. Adresse: Maximilianshöhe 15, D-82467 Garmisch-Partenkirchen. Koordinaten: N = 47.493095, E = 11.062722; Geographische Daten: N = 47°29´35.1´´, E = 11°03´45.8´´; UTM-Daten: Z = 32T, E = 655368, N = 5262025; Gauß-Krüger: R-E = 4429479.801, H-N = 5262051.022. An Wandermöglichkeiten ist zum einen das langgezogene „Kramerplateau“ zu nennen, das für einfache Spaziergänge ideal gestaltet ist. Zudem beginnen von dem großen Parkplatz die Aufstiege zum Kramer, zum einen die Ostroute über die St. Martinhütte, zum anderen die Westroute über die Stepbergalm. Zur Hütte selbst gibt es mehrere einfache Aufstiege aus Garmisch-Partenkirchen direkt.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8821 71 417 (Hütte); eMail: info@berggasthof-almhuette.de; Internet: www.berggasthof-almhuette.de
Die Windbeutelalm ist ganzjährig geöffnet, seit einiger Zeit ohne Ruhetag. Die tägliche Öffnung dauert von 9:00 bis 18:00 Uhr. Die Speisenkarte ist sehr lang und bietet vom Schweinebraten mit Knödel über Schnitzel und Jägerbraten bis zu Pfannenmedaillons eigentlich alles was das Herz begehrt. Dazu kommen verschiedene Fischgerichte und vegetarische Speisen. Markenzeichen ist aber unverkennbar der Windbeutel, den es in riesigen Portionen und vielerlei Ausführungen gibt. Ergänzt wird das natürlich durch verschiedene Kuchen, andere Desserts und Kaffee. Für geschlossene Gesellschaften gibt es gesonderte Menüvorschläge. Wer nur etwas trinken möchte, auch dem kann mit Bier, Wein, Säften und anderem geholfen werden. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Haupthaus ist ein zweigeschossiger Bau. Fast schon in Tiroler Art ist es breiter als lang. Der First weist von Nord nach Süd. An der südlichen Firstseite befindet sich der mittige Eingang in die sehr großen, rustikal möblierten Gaststuben. Den Sommer über wird sich – zumindest bei gutem Wetter – das Leben aber draußen auf den riesigen Terrassen an der Süd- und Westseite abspielen. Die Terrassen gehen nahtlos in den gepflegten Rasen über zu einigen Spielgeräten für Kinder. Um das Haus herum steht dann eine Vielzahl von Sonnenschirmen, die das wunderschöne Gebäude fast vollständig verdecken. Fernsicht gibt es von der nahen Straße aus vor allem nach Südwesten in das riesige Zugspitz-Massiv.
Die Windbeutelalm ist ausschließlich als Speiselokal und Café genutzt.
Anmerkungen
Es gibt immer wieder Gasthäuser, die für eine ihrer Speisen weithin bekannt sind. Sei es, dass sie sehr groß sind oder sehr gut schmecken. Es dürfte jedoch nicht allzu oft vorkommen, dass sie dem Haus sogar einen im Gedächtnis bleibenden Spitznamen geben, abgesehen von der Trivialbezeichnung „Schnitzelfarm“. Bei der Windbeutelalm ist der Name auf alle Fälle berechtigt. Ja man ist sogar fast dazu verleitet, nur mehr auf diese Süßspeise zu schauen und zu übersehen, welche vielen anderen Köstlichkeiten auch noch angeboten sind. Es ist ein großes Ausflug- und Speiselokal und dem wird es auch gerecht. Dank der öffentlichen Zufahrt kann das Haus damit rechnen, dass nicht nur Wanderer und Urlauber dort hinkommen. Und ein zweites ist mir aufgefallen: Eigentümer dieser Gaststätte ist kein Privatmann, sondern eine Weidegenossenschaft.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018