Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Romanshöhe


Romanshöhe

Romanshöhe – ein wirklich schöner und guter Berggasthof. Allerdings ist das Erscheinungsbild durch wilde Sträucher am Eingang etwas getrübt (Aufnahme: Mai-2014)

Wanderrouten
Aufacker
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Ammergauer Alpen, Hörnle-Gruppe; liegt nördlich von Oberammergau
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Romanshöhe ist ein Berggasthof, vorwiegend für Tagesausflügler., er liegt auf 969 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Die Romanshöhe liegt am „Altherrenweg“ (früher Wiesnmahdweg), der von Oberammergau nach Unterammergau parallel etwas über der Talsohle entlang der Berge führt. Dieser Weg hat mehrere Zustiege aus dem Tal und eine Abzweigung, die etwas westlich des Gasthofes nach Norden zum Aufacker bzw. zum Hörnle führt. GPS-Koordinaten: N = 47°36´48´´, E = 11°04´01´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8822 94 445 (Gasthof); Internet: www.oberammergauer-land.de/Romanshoehe/
Der Berggasthof Romanhöhe ist ganzjährig jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet; Ruhetag ist der Montag. Das Angebot an Speisen und Getränken ist groß, jedes einzelne Essen gut. Man merkt, dass ein Profi kocht. Die Hauptgerichte gibt es allerdings nur bis 14:00 Uhr. Dafür stehen dann kleinere Mahlzeiten, Brotzeiten und natürlich Kaffee und Kuchen bereit. Der Service ist überaus freundlich und leistungsfähig; die Preise sind angemessen. Möglichkeiten für Übernachtungen gibt es nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Haupthaus ist ein sehr schönes Gebäude mit ausgebautem Dach und einem genutzten Keller; es steht am südseitigen Hang. Die Innenräume mit dem Thekenbereich und den Gaststuben sind sehr geschmackvoll neu eingerichtet. Auch die übrigen Bereiche (Toiletten) sind sehr sauber und gepflegt. Das Haus steht in West/Ostrichtung; Giebel und Haupteingang weisen nach Osten. Nach Süden schließt sich eine große Terrasse an, auf der – geschützt durch das überstehende Dach – etliche massive Holztische und -bänke stehen. Dazu gibt es noch eine überdachte Laube, ebenfalls mit Holztischen ausgestattet. Ein weiter, wohl hauptsächlich genutzter Eingang ist von der Terrasse aus möglich. Der übrige Terrassenbereich ist nur sehr schlicht bestuhlt. Ausgesprochen angenehm wirkt das Anwesen durch die Holzbauweise mit den Holzschindeln an den Wänden. Auch Größe und Bauform passen sehr gut in die Landschaft. Von der Terrasse aus ist ein wunderbarer Blick ins Tal möglich.
Der Berggasthof ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Aufgrund der Beschreibung freute ich mich auf einen schönen, guten und liebenswerten Gasthof – und die Romanshöhe ist das auch allemal. Allerdings bin ich vom Erscheinungsbild etwas enttäuscht. Der Hauptzugangsbereich von der Straßenseite ist sehr schmal und durch Sträucher fast zugewachsen. Dies wirkt sich auf das Bild des Hauses äußerst nachteilig aus und passt gar nicht zur gastronomischen Leistung und der sehr geschmackvollen und hochwertigen Inneneinrichtung. Würde man hier Abhilfe schaffen, hätte das Haus wieder das ihm angemessene offene, freundliche und lachende Gesicht, das es früher sicher einmal hatte.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 20.10.2018