Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Café Winklstüberl


Café Winklstüberl

Café Winklstüberl – dieses Haus ist seit Jahrzehnten für die besondere Größe und Qualität der Kuchen, Torten und Backwaren bekannt neben seiner Bedeutung als Speiselokal. Und es hat auch eine berühmte Eigentümerin: Thekla Mairhofer hat als Schauspielerin Thekla Mayhoff in vielen bayerischen Filmen und Fernsehserien mitgewirkt, ehe sie den elterlichen Familienbetrieb übernahm (Stand: August 2017)

Wanderrouten
Eibelkopf
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Mangfallgebirge Ost; Leitzachtal, das Haus liegt direkt an der Straße zwischen Fischbachau und Elbach.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Das Winklstüberl ist vorwiegend ein Café, aber auch ein reguläres Gasthaus, es liegt auf 792 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. Das Winklstüberl verfügt über eine große Zahl an Parkplätzen, darunter auch für Busse. Adresse: Leitzachtalstr. 70, 83730 Fischbachau. Koordinaten: N = 47.729670, E = 11.953554; Geographische Daten: N = 47°43´46.8´´, E = 11°57´12.8´´; UTM-Daten: Z = 32T, E = 721461, N = 5290481; Gauß-Krüger: R-E = 4496622.289, H-N = 5287929.149. An Wandermöglichkeiten und zum Biken ist ein dichtes Netz an Routen unterschiedlicher Art zu nennen, das sich entlang der Leitzach durch das gesamte Tal zieht. Es erstreckt sich auch auf eine gewisse Höhe an die östlich liegenden Berge hinauf. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Westaufstiege zum Breitenstein und rund um Birkenstein.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8028 742 (Café), eMail: info@winklstueberl.de; Internet: www.winklstueberl.de
Das Café Winklstüberl hat ganzjährig geöffnet und zwar ohne Ruhetag, also 365 Tage im Jahr. Die tägliche Öffnung beginnt um 8:00 Uhr und geht bis 21:00 Uhr. Die warme Küche ist durchgehend in Betrieb. An Verpflegung sind in erster Linie die Produkte der Konditorei zu nennen. Aber auch jedwede Art von Suppen, Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts sind im Angebot; vom Zanderfilet über den Kalbsbraten bis zur Grillpfanne. Nicht zu vergessen sind neben Tee und Kaffee auch alle anderen Arten von Getränken. Trotz der Größe der Portionen ist alles zu sehr günstigen Preisen zu haben. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Hauptgebäude ist ein in mehreren Abschnitten erstellter Bau. Kernteil ist ein gemauerter Komplex an der Westseite des Anwesens, dem sich ein Teil anschließt, dessen Obergeschoss aus Holz ist, einschließlich einer Außentreppe. Der Bau ist in viele, unterschiedlich große Gaststuben auf zwei Ebenen unterteilt. Sämtliche Stuben sind individuell, in jedem Falle aber sehr geschmackvoll, meist rustikal möbliert. Dadurch lässt sich für jede Gesellschaft, bzw. für jeden Anlass ein geeigneter Raum finden. Hinzu kommt eine sehr große Außenanlage in Form von unterteilten Terrassen auf mehreren, kleinen Geländestufen. Natürlich fehlt auch ein Kinderspielplatz nicht. Parkplätze sind sowohl vor dem Haus nahe dem Eingang von der Straße, als auch hinter der Hausanlage eingerichtet. Eine weitere Besonderheit sind unzählig viele Kaffeemühlen für den Haushalt, die im ganzen Gebäude ausgestellt sind.
Das Café Winklstüberl ist ausschließlich gastronomisch genutzt, wobei viele Produkte der Konditorei auch zum Mitnehmen sind.
Anmerkungen
In die Reihe der Almen und Hütten passt das Winklstüberl natürlich nicht. Aber es liegt inmitten des bekannten Wandergebietes um den Breitenstein im Leitzachtal. Zudem starten vom Wanderparkplatz nebenan einige Routen in Richtung Bockstein. Wanderer gehören also durchaus zu den Gästen, die sich die legendären Kuchen, Torten und Backwaren bestellen. Deren besondere Größe hinterlässt bei jedermann einen erstaunten, offenen Mund und ein ungläubiges „das gibt’s doch nicht“. So etwas erzählt man seinen Enkeln. Das Haus ist nicht nur eine besondere Einrichtung der letzten siebzig Jahre seit es von der Familie Mairhofer geführt wird. Es ist ein viele Jahrhunderte altes Lehen, das schon immer die Aufgabe hatte, Menschen mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Früher waren es Klöster und Adelshäuser, die beliefert werden mussten, heute sind es Menschen aus nah und fern, die zahlen was sie verzehren. Es sind wohl gleichermaßen Tagesgäste, als auch von fern angereiste Personengruppen, die im Winklstüberl einkehren.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018