Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Brünnsteinhaus


Brünnsteinhaus

Brünnsteinhaus – das AV-Haus unter der östlichen Felswand des zackigen Brünnsteins im östlichen Mangfallgebirge

Wanderrouten
Brünnstein
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Mangfallgebirge,; Sudelfeldberge Ost, Brünnstein
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Das Brünnsteinhaus ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Rosenheim, sie liegt auf 1342 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. An Wanderwegen ist zunächst der Klettersteig „nur für Geübte“ zu nennen, der direkt vom Haus zum Gipfel des Brünnsteins geht. Wie ich mit habe sagen lassen, geht es aber ohne Gurtsicherung. Natürlich kann man den Gipfel auch über den westlichen Aufstieg erreichen, der aber ebenfalls einiges an Trittsicherheit und „Gehen am Seil“ erfordert. Ansonsten ist der Fernwanderweg E4 zu erwähnen, der von Oberaudorf kommt und nach Westen durch das riesige Gebiet der Himmelmoosalm zum Sudelfeld geht. Das Gesamtgebiet ist als ehemaliges Jagdrevier von Gunter Sachs bekannt. GPS-Koordinaten: N = 47°38´40´´, E = 12°05´55´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8033 1431 (Hüttentelefon); Internet: www.bruennsteinhaus.de
Das Brünnsteinhaus ist im Prinzip ganzjährig geöffnet, zwischen Allerheiligen und Weihnachten aber nur am Wochenende. Mitte März bis Mitte April sind Betriebsferien. Ob das künftig etwas anders ist, muss sich nach dem Pächterwechsel erst zeigen. Das Haus führt ein breites Angebot an Getränken und Speisen für Wanderer und Übernachtungsgäste. Darunter ist natürlich auch das übliche, preisgünstige Bergsteigeressen, das aber nur den AV-Mitgliedern zusteht. Übernachtungen sind möglich, auch als Selbstversorger.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Brünnsteinhaus ist ein massiv gebautes Gebäude mit mehrfachen Erweiterungen. Es verfügt über eine gute Innenausstattung, die im Zuge des Pächterwechsels wohl auch noch verbessert wurde. Es hat Terrassen auf mehreren Geländestufen, auf denen die Gäste verpflegt werden können. Das Gebäude liegt unmittelbar unter den Felsen der Ostwand des Brünnsteins auf einer kleinen Bergnase. Daher bietet sich nur wenig freie Fläche (es ist schwer, das Haus zu fotografieren!). Die Terrassen erstrecken sich sogar in den angrenzenden Wald. Sie sind also sehr schattig, was an heißen Tagen bestimmt ein Vorteil ist. Die Aussicht in Richtung Kaisergebirge und zu den Zentralalpen ist gut.
Das Brünnsteinhaus ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Eine traditionsreiche, gut bekannte Alpenvereinshütte. Das Haus hat ab dem 02.06.2012 einen neuen Pächter. Ich selbst war also am letzten Tag des alten Pächters dort und kann daher über die weitere Bewirtschaftung nicht viel sagen. Ich denke aber, dass sich an der Grundrichtung nichts ändern wird.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018