Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Aschbacher Hof


Aschbacher Hof

Aschbacher Hof – Hotel und gehobene Gastronomie direkt an der Staatsstraße 2078. Das Haus ist aber auch in „Reichweite“ zur romantischen Wandertour „Mangfallknie“. Auf der Terrasse kann man in Wanderkleidung allemal Platz nehmen und es sich gut gehen lassen. Im Bild: Gasthoftrakt mit dem Verbindungsbau zum Hoteltrakt und der nach Süden vorgelagerten Aussichts-Terrasse (Stand: März 2017)

Wanderrouten
Mangfallknie
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerisches Voralpenland, Mangfallgebiet,; etwa auf halber Strecke zwischen München und Rosenheim, nördlich des Mangfallknies.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Der Aschbacher Hof ist ein Gasthof und Hotel der gehobenen Gastronomie , er liegt auf 650 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. Adresse: Aschbach 3, D-83620 Feldkirchen. Koordinaten: N = 47.917627, E = 11.818939; Geographische Daten: N = 47°55´03.5´´, E = 11°4908.2´´; UTM-Daten: Z = 32T, E = 710606, N = 5310992; Gauß-Krüger: R-E = 4486573.211, H-N = 5308842.250. Hinsichtlich der Wandermöglichkeiten ist als erstes der Abstieg in das Mangfalltal zu erwähnen, mit den dort sich ergebenen Strecken rund um das berühmte Mangfallknie. Aber auch nach Osten in Richtung Feldkirchen und in die nördlicher liegenden Gebiete führen einige sehr spannende Strecken.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8063 8066-0 (Gasthof und Hotel); eMail: info@aschbacher-hof.de; Internet: www.aschbacher-hof.de
Das Haus hat ganzjährig geöffnet, Ruhetag gibt es keinen. Der Tag beginnt um 7:00 Uhr mit dem Frühstück für Übernachtungsgäste und endet um 22:00 Uhr. Das Verpflegungsangebot im Gasthaus ist sehr breit gefächert mit vielen bayrischen Schmankerln, aber auch anderen, etwas exotischeren Gerichten. Die Portionen sind sehr groß; man braucht sich nicht zu genieren, nach kleineren Portionen zu fragen wenn der Hunger etwas kleiner ist. Dazu kommen natürlich die entsprechende Verpflegung mit Kaffee und Kuchen am Nachmittag, sowie die Abendgerichte. Übernachtungen sind im angeschlossenen Hotel möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Anwesen besteht aus zwei sehr großen repräsentativen Hauptbauten, nämlich dem Gasthoftrakt und dem Hoteltrakt, verbunden durch eine große Verbindungshalle. Die Einrichtungen sind sehr geschmackvoll rustikal gestaltet, die Gaststuben sind sehr hell. Dem Gebäudetrakt direkt vorgelagert ist eine große, bewirtschaftete Terrasse, von der aus man beste Fernsicht in die Alpenkette vom Wendelstein über Jägerkamp und Brecherspitz bis zum Gindelalmschneid hat. Unmittelbar um die Gebäude finden sich große Parkplatzflächen, die wohl auch an Tagen mit großem Andrang durchaus reichen dürften. Ebenfalls in unmittelbarer Nähe befindet sich ein Reiterhof.
Der Aschbacher Hof ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Der Aschbacher Hof ist nicht unbedingt die typische Einkehrhütte auf Wanderungen. Durch seine Lage auf einer Bergkuppe an der gut frequentierten Staatsstraße ist es eher ein Ziel für Übernachtungsgäste, sowie für Feiern und andere etwas festlichere Anlässe. Besonderen Zuspruch dürften auch die Kurzausflüge aus München und Rosenheim finden mit der Aussicht auf ein gepflegtes Essen. Aber auch wir hatten mit unserem Wanderoutfit das Gefühl, dort willkommen zu sein. Die Bedienungen sind überaus freundlich und aufmerksam. Die Küche ist sehr leistungsfähig, sprich, das Essen kommt sehr rasch, auch bei größerem Besuch. Die Qualität der Verpflegung ist sehr gut, die Preise angemessen. Es ist also ein günstig gelegener Ort, den man sich auch als Wanderer durchaus vormerken sollte.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 20.10.2018