Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Wanderungen

Baumgartenschneid



Baumgartenschneid

Baumgartenschneid – der Berg, der Jennerweins Bleibe, die Baumgartenalm immer im Blick hat

Schwierigkeit:29.7mittel (27.5-40)
Tracklänge:7.7 kmkurz (0-8 km)
Wanderzeit:3:20 h*mittellang (3-5 h)
Höhensumme:765 mmittelgroß (400-800 m)
 
(*) In der Wanderzeit sind auch kleine Pausen zum Schauen und Fotografieren enthalten. Längere Pausen auf Gipfeln oder in der Hütte sind nicht enthalten.
Gebirge, Lage, Karte
Bay. Voralpen, Tegernseer Berge. Karte: AV-Digital 2010, Tegernsee – Schliersee – Mangfall
Datum, Begleiter, Wetter
25.04.2011; Familienwanderung mit Gitti, Sepp und Tassilo; ansonsten viele Wanderer unterwegs wegen Ostermontag und gutem Wetter. Eine Schönwetterperiode ging zu Ende. Aber es war noch weitgehend klar mit einigen Wolken, trocken und warm.
Erreichte Gipfel
Baumgartenschneid (1448 m), Riederstein (1207 m)
Alm(en), Hütt(en):
Riedersteinhaus, Baumgartenalm (1368 m)
Ausgangspunkt, Koordinaten, Route
Parkplatz am Ende der Riedersteinstraße, Rottach-Egern. Navi-Adresse: Am Süßbach 1, Tegernsee. GPS-Koordinaten: N = 47°41´38´´; E = 11°46´54´´
Vom Parkplatz am Ende der Riedersteinstraße geht es die gut gepflegte Rodelbahn nach Norden, direkt zum Berggasthof Riederstein. Von dort den Pfad entlang der 14 Kreuzwegtafeln zunächst nach Osten, später nach Westen zur Kapelle auf der Felsnase des Riedersteins. Anschließend nach Osten über den Rohrkopf (merkt man es nur, weil es ein paar Meter bergab geht) zur Baumgartenschneid. Abstieg nach Norden zur Baumgartenalm. Auf der Abkürzung zurück zum Weg zum Riederstein bzw. weitere Abkürzung am Riederstein zum Gasthaus. Abstieg über den Waldwirtschaftsweg zum Parkplatz.

Markante Punkte Höhe (m) ü NN Gehzeit (h:min) *) Entfernung
Parkplatz Riedersteinstraße 794
Berggasthof Riederstein am Galaun1070 0:45
Kapelle Riederstein1210 0:20
Gipfel Baumgartenschneid1448 0:50
Baumgartenalm1368 0:15
Berggasthof Riederstein am Galaun1070 0:40
Parkplatz Riedersteinstraße794 0:30
Anmerkungen:
Die Wanderung mit knapp 3 ½ Stunden Gehzeit, einer Gipfelhöhe unter 1500 m und einer Höhendifferenz von unter 800 m mutet zunächst etwas einfach an. Es ist aber dennoch eine Wanderung, die man nicht unterschätzen sollte. Der Aufstieg über die Rodelbahn ist gleichmäßig steil, so dass man rasch vorankommt. Anschließend sind die Pfade auf dem Kreuzweg und später zur Baumgartenschneid doch recht holprig und bei Nässe sicher an manchen Stellen auch etwas rutschig. Sie gehen zwar immer an der „Schneid“ (Kamm) entlang, an manchen Stellen aber doch quer zum Steilgelände. Dafür entschädigt der Blick vom Gipfel durch die Sicht nach Norden zur Gindelalmschneid und vor allem auf die traumhaft liegende Baumgartenalm mit ihrem Wohn- und Stallgebäude. Einmalig und beeindruckend sind auch der Kreuzweg vom Gasthaus zur Kapelle, sowie die dazwischen angebrachte Gedenktafel für den verstorbenen Wildschützen Leonhard Pöttinger dessen Gebeine man 36 Jahre nach seinem Verschwinden entdeckt hat (1897). Wenn sich jemand mit der Chronik der Almen und Hütten beschäftigt, findet er immer wieder Geschichten mit Wildschützen, die auch heute noch nicht vergessen sind.

Gipfelkreuz auf der Baumgartenschneid

Felsnase des Riederstein mit Kapelle aus Süden gesehen

Blick von der Baumgartenschneid auf die Baumgartenalm

Blick vom Riederstein auf Rottach-Egern

Gedenktafel für den Wildschütz Pöttinger. Blumen schmücken auch heute noch diese Stelle

Kapelle am Riederstein. Links und rechts gibt es nur wenig Platz auf dem schmalen Felsen, dafür aber gut gesichert

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018