Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Wanderungen

Hirschhörnlkopf



Hirschhörnlkopf

Hirschhörnlkopf (im Nordwesten) und Staffel (im Südosten) - sie teilen sich die Wacht über Jachenau

Schwierigkeit:32.7mittel (27.5-40)
Tracklänge:9.2 kmmittellang (8-15 km)
Wanderzeit:4:20 h*mittellang (3-5 h)
Höhensumme:740 mmittelgroß (400-800 m)
 
(*) In der Wanderzeit sind auch kleine Pausen zum Schauen und Fotografieren enthalten. Längere Pausen auf Gipfeln oder in der Hütte sind nicht enthalten.
Gebirge, Lage, Karte
Bayerische Voralpen, Jachenau. Karte: AV-Karte Digital 2010, Isarwinkel Benediktenwand.
Datum, Begleiter, Wetter
15.09.2009; Alleingang. Nur ganz wenige Personen unterwegs, ich dachte schon, ich wäre alleine auf dieser Tour. An diesem Tag herrschte Sonne mit klarer Sicht; aufgrund der Jahreszeit waren die Temperatur sehr angenehm.
Erreichte Gipfel
Hirschhörnlkopf (1514 m)
Alm(en), Hütt(en):
Pfundalm, In Jachenau gibt es mehrere Gasthöfe.
Ausgangspunkt, Koordinaten, Route
Parkplatz bei der Kirche in Jachenau. Navi-Adresse: Jachenau.
In westlicher Richtung auf der Fahrstrasse entlang der kleinen Laine. Abbiegung nach rechts, dann Abzweigung nach links. Der Forststrasse entlang nach oben gehen. Auf ca. 960 m Höhe beginnt der Fußweg, der in vielen Serpentinen zur Pfundalm führt. Von da ab kurzer Weg über Wiesen zum Gipfel. Zurück auf der gleichen Route. Alternativen für den Abstieg: kurz unterhalb des Gipfels in westliche Richtung über die Kotalm und zurück zum Parkplatz (ist erheblich weiter); oder: bei der Abzweigung (in 840 m Höhe) in östliche Richtung bis zum Wald, dann nach rechts und entlang der großen Laine zurück zum Parkplatz (sehr romantischer Fußweg im Wald).

Markante Punkte Höhe (m) ü NN Gehzeit (h:min) *) Entfernung
Parkplatz bei der Kirche Jachenau780
Abzweigung in Forststraße (2. Abzweigung)840 0:30
Pfundalm (Bärenhauptalm) 1400 1:35
Gipfel des Hirschhörnlkopfes1514 0:25
Talende der Forstraße, (Abzw.nach rechts)840 1:30
Parkplatz bei der Kirche780 0:20
Anmerkungen:
Im unteren Teil der Strecke sollte man gut auf die Wegweiser achten; einige Forstwege enden im Wald. Der Hauptanstieg auf den vielen Serpentinen über den Südhang ist unvergesslich. Die Pfundalm liegt sehr schön und malerisch, ich habe zwar keine gastronomische Bewirtung gesehen, bin mir avber nicht sicher, ob man an anderen Tagen bewirtet werden würde. Vom Gipfel des Hirschhörnlkopfes hat man einen herrlichen Rundblick nach allen Seiten, insbesondere auch auf die wunderschöne Jachenau und die imposante Benediktenwand.

Blick vom Gipfel auf Jachenau; das Zentrum liegt in der Bildmitte

Blick vom Gipfel zum Walchensee und Wettersteingebirge

Blick vom Gipfel nach Westen zum Herzogstand, rechts Jochberg

Pfundalm mit Gipfel des Hirschhörnlkopfes

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018