Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Wanderungen

Deixlfurter See



Deixlfurter See

Deixlfurter See und Ilkahöhe – eine gemütliche Rundwanderung mit Super-Fernsicht und Einkehr westlich des Starnberger Sees im Nahgebiet von Tutzing

Schwierigkeit:14.7leicht (<27.5)
Tracklänge:8.4 kmmittellang (8-15 km)
Wanderzeit:2:15 h*kurz (0-3 h)
Höhensumme:100 mgering (0-400 m)
 
(*) In der Wanderzeit sind auch kleine Pausen zum Schauen und Fotografieren enthalten. Längere Pausen auf Gipfeln oder in der Hütte sind nicht enthalten.
Gebirge, Lage, Karte
Fünf-Seen-Land, zwischen Starnberger See und Ammersee in Höhe von Tutzing. Karte: Kompass Wandern-Rad Nr. 180 (1:50000), Starnberger See Ammersee.
Datum, Begleiter, Wetter
03.04.2016; Alleingang. An diesem wunderschönen Wandertag war alles unterwegs: Wanderer aller Altersgruppen, Einzelpersonen, Gruppen, Familien mit Kind, Oma und Hund, auch viele Mountainbiker. Die Aussichtsbänke auf der Ilkahöhe hatten stets guten Besuch; auch am Deixlfurter See ging es lebhaft zu. Es war einer der ersten, sehr warmen Frühlingstage, dank südlicher Luftströmung mit kräftigem Föhn. Aber es war nicht klar; es herrschte bis in den Nachmittag hinein diesiger Hochnebel, zwar schwächer werdend, aber doch beherrschend. Die Sicht auf die Alpenkette war möglich, jedoch nicht sehr gut.
Erreichte Gipfel
Ilkahöhe (726 m, wenn man das als Gipfel bezeichnen möchte).
Alm(en), Hütt(en):
Ilkahöhe, Man trifft an mehreren Stellen auf die Siedlungsgebäude kleinerer Ortschaften, namentlich Oberzeismering und Obertraubing.
Ausgangspunkt, Koordinaten, Route
Waldparkplatz Deixlfurter See Ost; Adresse: Traubinger Straße 69, 82327 Tutzing (Ende der öffentlichen Straße). Koordinaten: N = 47.922651, E = 11.266680; Geographische Daten: N = 47°55´21.5´´, E = 11°16´00.1´´; UTM-Daten: Z = 32T, E = 669332, N = 5310190.
Vom Parkplatz geht es nach links in den Wald in Richtung Deixlfurter See (ein Wegweiser zeigt die Richtung zur Ilkahöhe an). An einem Wegedreieck biegt man nach links ab und erreicht kurz darauf das Ufer eines vorgelagerten Wassers des Deixlfurter Sees. Hier biegt man rechts ab und geht kurz darauf nach links den schmalen Fischersteg „durch“ den See. Nach einem Halbbogen verlässt der Steig das Seeufer und biegt auf die Straße nach Süden ein. Nach einem Waldstück trifft man bei Obertraubing auf die Verbindungsstraße. Diese überquert man rechts/links, ehe es erneut durch den Wald geht. Man trifft erneut auf eine Verbindungsstraße und kann nun den langgezogenen Höhenrücken der Ilkahöhe bereits sehen. Nach rechts ein kurzes Stück aufsteigen und am Kamm entlang bis zu seiner Südspitze gehen. Dann in östlicher Richtung absteigen und den Wegweisern zum Gasthof „Ilkahöhe“ folgen, die ein gutes Stück talwärts führen und dann unterhalb eines eingezäunten Grundstücks (Pferdeweide) den Hang kreuzen, ehe es ein paar Meter wieder bergauf geht. Vom Gasthof geht es entlang einer alten Allee direkt zurück zur Kreuzung, an der man vorher abgezweigt ist. Der weitere Rückweg ist dann identisch mit dem Hinweg mit der Ausnahme, nicht mehr „durch“ den See, sondern an seinem Ostufer entlang zu gehen.

Markante Punkte Höhe (m) ü NN Gehzeit (h:min) *) Entfernung
Waldparkplatz Traubinger Straße 683
Ostufer Deixlfurter See694 0:09
Kreuzung Obertraubing700 0:22
Kreuzung Monatshausen706 0:13
Südspitze Ilkahöhe726 0:13
Gasthof Ilkahöhe681 0:27
Kreuzung Monatshausen706 0:19
Kreuzung Obertraubing700 0:12
Ostufer Deixlfurter See694 0:11
Waldparkplatz Traubinger Straße 683 0:09
Anmerkungen:
Die Achse „Deixlfurter See/Ilkahöhe“ ist eine recht dankbare Wandergegend mit einfachen Touren. Es gibt als Startpunkte etliche Wanderparkplätze und auch die Anreise mit ÖPNV zum Bahnhof Tutzing ist möglich. Man kann sich unterschiedlich lange Routen aussuchen, die alle viel Kurzweiliges bieten. Höhepunkte sind sicher die geschichtlichen Vergangenheiten der Ilkahöhe und des Deixlfurter Sees, sowie die Fernsicht nach Osten und Süden in die Alpen. Die Strecken gehen alle mit wenigen Höhenunterschieden durch das Gelände, sind also keineswegs anstrengend. An etlichen Stellen hatten sich am Wandertag Personengruppen zum Picknick niedergelassen oder nutzten die vielen Rastbänke, ein deutliches Zeichen für die Nachfrage nach dieser Wandergegend.

Der Deixlfurter See ist ein Rest der letzten Eiszeit, 21 ha groß und sehr fischreich. Er hatte zur Versorgung der Menschen mit Nahrung deshalb schon immer große Bedeutung. Das führte auch zur Anlage etlicher weiterer, kleinerer Seen in seiner Nähe, die alle Namen von Personen haben. Lediglich der nördlich liegende “lange Weiher“ ist auch noch geologischen Ursprungs. An etlichen Stellen gibt es Naturbadestrände, die natürlich sehr beliebt sind.

Die Ilkahöhe ist ein etwa 500 m langer, flacher Bergkamm, der eine etwas steilere Ostflanke hat. An dieser entlang führt ein Wanderweg mit etlichen Rastbänken; sie stehen an Plätzen mit sehr guter Fernsicht auf den Starnberger See und ins Gebirge.

An der Südspitze der Ilkahöhe stand lange Zeit ein Ruhmestempel, der aber völlig entfernt wurde. Heute erinnern nur noch etliche sehr alte Buchen und andere Bäume an die damalige Zeit mit dem Adel und seinem Wirken in dieser Gegend. Seinen Namen hat der Höhenrücken von Fürstin Ilka von Wrede.

Biergarten des Gasthauses Ilkahöhe. Er liegt an der Westseite des Gebäudes. Das Gesamtbild dieser neuen Anlage entspricht noch nicht dem, was einen richtigen „oberbayerischen Biergarten“ ausmacht. Gleichwohl ist er gut frequentiert; Wandern macht hungrig und durstig.

Kirche St. Nikolaus in Oberzeismering. Sie steht unmittelbar neben dem Gasthaus. Wer also dieses im Gelände sucht, braucht nur nach dem Kirchturm Ausschau zu halten. Ein Friedhof umgibt die Kirche, auf dessen Gräbern viele Namen von adeligen und anderen wichtigen Personen stehen.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018