Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Reiteralm


Reiteralm

Reiteralm – Jausenalm am offiziellen Klausenrundweg im südlichen Teil dieser Route, westlich von Weißbach. Der Zugang erfordert schon einige Schritte bergauf (oder am Rückweg runter), ehe man auf der weitläufigen Kuppe ankommt (Stand: September 2017)

Wanderrouten
Klausenrundweg
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Teilbereich Ruhpoldinger Berge; südlich des Rauschberges bzw. des Inzeller Kienberges, westlich der Deutschen Alpenstraße.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Reiteralm ist eine Jausenalm, sie liegt auf 974 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Adresse (unpräzise): Reiteralm, D-83458 Schneizlreuth. Koordinaten: N = 47.712070, E = 12.748817; Geographische Daten: N = 47°42´43.5´´, E = 12°44´55.7´´; UTM-Daten: Z = 33T, E = 331144, N = 5286753; Gauß-Krüger: R-E = 4556296.994, H-N = 5286242.907. Wanderwege zur Reiteralm gibt es eigentlich nur zwei, abgesehen von der Versorgungstraße. Zum einen ist der Aufstieg aus dem Litzlbachtal zu nennen, der zunächst als steiler, mittelschwerer Pfad beginnt, dann aber in einen guten Karrenweg übergeht. Zum anderen ist die Route aus Westen zu erwähnen, die als Teil des ausgewiesenen Rundwegs aus dem Tal der Vorderen Schwarzachen kommt und über die Hientalklause und das Sulzenstüberl über den Kamm ebenfalls zur Reiteralm führt. Im Weiteren ist diese Strecke auch mit nördlicher liegenden Harbachalm, Bichleralm und Keitlalm zu verbinden.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8665 200 (Hof); eine eigene Webseite ist nicht bekannt. Weitere Informationen bietet auch die Seite der Chiemgau-Info (auch wenn dort nur von einem Ruhetag die Rede ist).; Internet: www.chiemsee-chiemgau.info/reisefuehrer-chiemgau/a-reiteralm-1
Die Reiteralm in der Sommersaison von Anfang Juni bis Ende September geöffnet. Die tägliche Öffnung geht von 10:00 bis 18:00 Uhr. Almabtrieb ist aber bereits Anfang September. In der geöffneten Zeit gibt es zwei Ruhetage: den Montag und den Freitag. In diversen Touristikportalen ist nur der Montag genannt. An Verpflegung sind die üblichen Almbrotzeiten sowie alle gängigen Getränke angeboten. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Almhütte ist ein gemauertes Gebäude mit einem genutzten Holzaufbau. Das klassische, flache Dach ist mit Holzschindeln gedeckt und mit Steinen befestigt. Der Eingang befindet an der südlichen Giebelseite, etwas aus der Mitte versetzt. Dem vorgelagert ist ein breiter Vouhaagl, mit Holzbohlen abgedeckt. Darauf stehen einige massive Tische und Holzbänke, ebenso im weiteren, grasbewachsenen Hofbereich. Die einfache Toilette ist von außen zugänglich. Neben dem Hauptbau sind einige Nebengebäude platziert, darunter auch ein kleiner Holzpavillon. Das Anwesen steht am Rande einer offenen Geländemulde. Etwas untypisch ist diese Lage auf einer Hochfläche, die nur wenige Möglichkeiten zu weiteren Bergauf-Strecken bietet. Aber es handelt sich um Weideflächen und deshalb steht dort auch die Hütte. Fernsicht ist nur nach Süden möglich.
Auf der Alm stehen zu den üblichen Weidezeiten Kühe und Jungvieh.
Anmerkungen
Die Reiteralm hat zwei Ruhetage in der Woche, im Gegensatz zu ihren beiden Nachbarn, die keinen Ruhetag haben. Dass sie am Montag geschlossen hat, wusste ich. Von dem weiteren Ruhetag am Freitag erfuhr ich erst durch Hinweisschilder, die an der Hütte selbst und an diversen Wegweisern im Gelände angebracht sind. Ich konnte deshalb dort nicht einkehren, womit ich aber nicht alleine war. Meine Beschreibung der Gastronomie ist deshalb etwas dürftig. Dies bestätigt die allgemeine Erfahrung, dass man sich vor Antritt der Tour aktuell erkundigen sollte bzw. sich darauf einstellt, nicht in Verpflegungsprobleme zu kommen, wenn man vor verschlossener Tür steht. Almen sind keine Gasthäuser und man muss immer damit rechnen, dass sie aus angekündigten oder nicht angekündigten Gründen für die Wanderer nicht zur Verfügung stehen.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018