Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Hochrieshaus


Hochrieshaus

Hochrieshaus – die Alpenvereinshütte mit dem Logenplatz auf der Hochries, der Königin der westlichen Chiemgauer Berge

Wanderrouten
Hochries
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen West; Samerberg (Grainbach), Gipfel der Hochries
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Das Hochrieshaus ist eine AV-Hütte der Sektion Rosenheim., sie liegt auf 1563 m, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich, aber das Haus liegt in unmittelbarer Nähe zur Bergstation der Hochriesbahn (2 Minuten). An Wanderwegen ist die Ost/Westroute von der Frasdorfer Hütte über die Riesenhütte und weiter zum Karkopf und Feichteck zu nennen. Dazu gibt es die Aufstiege aus Grainbach entweder über die östliche Strecke über die Käseralm (und wahlweise über die Ebersberger Alm) oder den Westaufstieg über den Moserboden und die Seitenalm. GPS-Koordinaten: N = 47°44´50´´, E = 12°14´57´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8032 8210 (Hüttentelefon); Internet: www.hochrieshuette.de
Das Hochrieshaus hat ganzjährig geöffnet, in der Sommersaison von Anfang April bis Ende November gibt es keinen Ruhetag. In der Winterzeit ist die Hütte am Mittwoch und Donnerstag geschlossen. Die Hütte bietet eine breite Palette an Verpflegung, darunter auch das obligatorische Bergsteigeressen. Durch die Bergbahn ist man auch auf größeren Besuch eingestellt. Übernachtungen sind möglich, sowohl in Zimmern, als auch in Matratzenlagern. Alpenvereinsmitgliedern steht das recht auf Selbstverpflegung zu, allerdings haben auch sie Gebühren für die Infrastruktur und die Umweltabgabe zu entrichten.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Hochrieshaus ist ein 2-geschossiges Gebäude, mehrfach erweitert und renoviert. Es hat freundlich gestaltete Gasträume sowie große, süd- und westseitige Terrassen. Das Gebäude steht auf dem flachen, freien Gipfel der Hochries (das Gipfelkreuz ist nur 10 m entfernt). Die Bergstation der Hochriesbahn ist nur wenige Meter entfernt. Aufgrund dieser Lage hat man eine herrliche Rundumsicht ins Alpenvorland und die anschließenden Berge. Bei schlechtem Wetter mag der Wind aber auch ganz schön pfeifen.
Das Hochrieshaus ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Das Hochrieshaus ist Stütz- bzw. Ausgangspunkt zahlreicher Rundwanderungen unterschiedlicher Länge und Anspruches. Sie ist aber auch – bedingt durch die Seilbahn – ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Tagesgäste. Beides zusammen führt dazu, dass man auf dem Hochrieshaus zwar „dem Himmel ein Stück näher“, dort bestimmt aber nicht alleine ist.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018