Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Jochbergalmen Mesnerkaser


Jochbergalmen Mesnerkaser

Jochbergalmen Mesnerkaser – die Dritte im Bunde auf der Jochbergalm. Eigentlich ist sie die Erste, weil älteste und damit diejenige, welche den Respekt am stärksten verdient. Sie ist die nördlichste der drei Hütten, wenngleich es aber nur ein paar Meter Entfernung zu den anderen sind. Sie hat erst seit kurzer Zeit zur Jause geöffnet, das wissen viele Wanderer nicht (Stand: September 2016; aktualisiert: Jan 2017)

Wanderrouten
Jochbergalmen-Runde
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Untergruppe Chiemgauer Berge; östlich von Unterwössen, südlich des Hochgerns.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Der Mesnerkaser ist eine typische Jausenalm, sie liegt auf 1285 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Adresse (unpräzise): Mesnerkaser Jochbergalmen, 83246 Unterwössen. Koordinaten: N = 47.731412, E = 12.517345; Geographische Daten: N = 47°43´51.7´´, E = 12°31´02.1´´; UTM-Daten: Z = 33T, E = 313851, N = 5289434. An Wanderwegen kann man das Wegekreuz erwähnen, mit Aufstiegen aus Unterwössen-Au (Westen) oder aus der Röthelmoos (Osten). Hinzu kommen Querverbindungen nach Süden über den östlichen Rechenbergsattel mit Aufstieg zur dortigen Diensthütte (und dem Gipfelkreuz) und nach Nordwesten zur Agersgschwendalm. Letztendlich führt ein Weg über die Grundbachalm zur Bischofsfellnalm an die Südseite des Hochgerns.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8641 7899 (Hof im Tal, auf der Hütte gibt es kein Telefon); eine eigene Internetseite ist nicht bekannt.; Internet:
Der Mesnerkaser hat von Anfang Juni bis Ende September geöffnet, Ruhetag gibt es in dieser Zeit keinen. Nach dem offiziellen Abtrieb ist bis Kirchweih jeweils am Wochenende auch noch auf. Sie bietet den Wanderern – wie ihre Nachbarhütten auch – die üblichen Jausenbrotzeiten, also Speck- und Käsbrote an. Natürlich sind dazu vielerlei Getränke (selbstverständlich auch Weißbier) zu haben, einschließlich Kaffee und Kuchen. Möglichkeiten zur Übernachtung bestehen nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Gebäude des Mesnerkasers steht seit über 200 Jahren, natürlich seither mehrfach erweitert und renoviert. Es ist ein mit Bruchsteinen gemauertes Haus, verputzt und geweißt. Wie allgemein üblich, ist der First von Ost nach West gerichtet mit dem Eingang an der östlichen Giebelseite. An den Wohnbereich schließen sich Wirtschaftsteile und Stallungen an, letztere von der westlichen Giebelseite aus ebenfalls zugänglich. Kennzeichnend für die damalige Bauweise sind u.a. die beiden schmalen Fenster links und rechts der Eingangstür. Vor dem Haus gibt es den obligatorischen Vouhaagl, mit Holzstangen doppelt abgetrennt. Er ist teilweise mit Holzbohlen belegt und von einem Anbau an der südlichen Hausecke zusätzlich geschützt. Wohl auch der Tradition der Hütte geschuldet ist der wunderschöne, gepflegte Almtisch mit den Holzbänken und der hölzerne Wassergrand. Das Gebäude steht – ebenso wie die anderen Hütten auch – am Südhang, an einer etwas weniger steilen Stelle. Die Fernsicht nach Westen und Osten (bis in die Loferer Berge) ist sehr gut.
Der Mesnerkaser hält den Sommer über Jungvieh auf seinen Almweiden.
Anmerkungen
Den Mesnerkaser auf der Jochbergalm kann man ohne Zweifel als Geheimtipp ansehen. Wenn man vom Sattel hoch kommt, fallen zuerst die links und rechts stehenden Hütten auf; in eine der beiden wird man folglich einkehren. Man bemerkt vielleicht noch, dass ein paar Meter weiter oben noch eine dritte Hütte steht, realisiert aber kaum, dass auch sie geöffnet hat. Mir fielen dann doch einige Personen auf, die – etwas abgeschirmt durch den Holunderbusch – auf dem Vouhaagl vor der Hütte saßen und wir gingen hin. Mit dem Eintritt in den Vouhaagl zu den wenigen Gästen, bemerkte man sofort die besonders herzliche Atmosphäre. An diesem Tag waren Sennerin und Senner anwesend, sie trug ein schickes Dirndlkleid. Beide waren sie bereit, uns vielerlei Auskünfte zur Gegend und zu anderen Fragen zu geben. Es ist ohne Zweifel eine Alm mit besonderem Charme. Der leicht erhöhte Platz über den anderen Hütten signalisiert zudem völlig berechtigt, dass sie die Chefin dieses Dreigestirns ist.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018