Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Bachschmied-Kaser


Bachschmied-Kaser

Bachschmied-Kaser - private Einkehrhütte auf der Bründlingalm mit der persönlichen Atmosphäre. Auf dem umtriebigen Haus ist immer etwas los, Musik inbegriffen (Stand: August 2016)

Wanderrouten
Almentour Bründling
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Untergruppe Chiemgauer Berge; ; Ostflanke des Hochfelln auf der Bründlingalm, Talort ist Bergen/Siegsdorf.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Der Bachschmied-Kaser ist eine Jausenalm, er liegt auf 1141 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Adresse: Bachschmied-Kaser, Bründlingalm, 83346 Bergen. Koordinaten: N = 47.769101, E = 12.570817; Geographische Daten: N = 47°46´08.8´´, E = 12°34´14.9´´; UTM-Daten: Z = 33T, E = 317992, N = 5293495. Unweit der Alm ist die Mittelstation der Hochfelln-Bahn. Von dort ist es nur ein kurzer, guter Weg, den man jederzeit auch mit einem Rollstuhl bewältigen kann. Ansonsten gehend die Wanderwege von der Steinbergalm oder von der Gleichenbergalm in das große Wandergebiet und weiter zum Hochfelln.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8642 1483 (Hütte); Internet: www.bachschmied-kaser.de
Der Bachschmied Kaser ist von Anfang Mai bis Kirchweih (Mitte Oktober) geöffnet. Einen Ruhetag gibt es in dieser Zeit nicht. Wenn allerdings schlechtes Wetter ist, bleibt die Hütte geschlossen. Im Angebot sind verschiedene Alm-Spezialitäten wie Speck- und Kasbrote, aus eigenem Almkäse. Als Besonderheit gibt es „Auszogene“. Das sind keine Nackten, sondern etwas zu Essen, bekannt auch als „Schmalznudeln“ oder „Kiachln“ mit viel Puderzucker. Sowohl in der Gaststube, als auch im Freien wird bedient. Mittwochs ist Radler-Stammtisch und immer wieder ist irgendein Fest, zu dem die Musik spielt. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Almhütte ist ein wunderschönes Gebäude mit Wohntrakt und Stall unter einem First. Das Erdgeschoss ist gemauert mit einem nutzbaren Dachaufsatz aus Holz. Die Dachform ist deutlich steiler als es bei Almgebäuden sonst üblich ist. Der Eingang ins Haus befindet sich in der Mitte der nach Süden gerichteten Giebelseite. Von dort kommt man in die rustikale, sehr geschmackvoll eingerichtete Gaststube. An der Süd- und Westseite des Hauses ist der Platz mit Steinplatten gepflastert und durch das überstehende Dach weitgehend geschützt. Dort sind massive Tische und Bänke aus Holz für die Bewirtung der Gäste aufgestellt; bei Bedarf kann auch noch an der Ostseite bestuhlt werden. Das Gebäude steht auf einem leicht nach Osten geneigten Hang. Von dort hat man einerseits einen guten Fernblick in Richtung Osten und Norden, aber auch der Gipfel des Hochfellns ist zu sehen. Als Besonderheit bietet die Alm eine Ladestation für e-Bikes an.
Die Alm hält Jungvieh und etliche Ziegen auf ihren Flächen. Das ist die traditionelle Erwerbsgrundlage, wiewohl auch die Gastronomie von Bedeutung für die Familie ist.
Anmerkungen
Der Bachschmied-Kaser hat mit seiner Gastronomie sicher von der positiven Entwicklung auf der Ostseite des Hochfelln profitiert, insbesondere durch seine Nähe zur Mittelstation der Seilbahn. Mir schien es allerdings, als seien viele der Besucher Stammgäste gewesen, zumindest an diesem Tag. Das ist insbesondere die Folge einer sehr persönlichen, fast familiären Atmosphäre. Kein Wunder, durch die besonderen Aktivitäten der Hütte kommen viele Menschen immer wieder zurück, weil sie wissen, auf der Hütte kann man fröhlich sein und es wird nicht nur etwas für den Magen geboten.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018