Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Hintermoar Alm


Hintermoar Alm

Hintermoar Alm – die schöne Tiroler Bio-Almwirtschaft nahe des Parkplatzes am Aufstieg zum Kranzhorn mit der umfassenden Bewirtung und dem eigenen Bio-Almkäse, auch zum Mitnehmen (Stand: Juli 2016)

Wanderrouten
Pastaukopf
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Untergruppe Samerberg,; Trockenbachtal, Erl (Tirol).
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Hintermoar Alm ist eine Bioalm mit Biokäserei , sie liegt auf 975 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Ein großer Wanderparkplatz ist aber nur wenige Gehminuten entfernt (Kranzhornparkplatz); für Kinderwägen oder Rollstühle ist die Alm gut erreichbar. Adresse: Alm 4, A-6343 Erlerberg (Hofadresse: Dorf 45, A-6343 Erl/Tirol). Koordinaten (der Alm): N = 47.699849, E = 12.202342; Geographische Daten: N = 47°41´59.5´´, E = 12°12´08.4´´; UTM-Daten: Z = 33T, E = 290107, N = 5286732. Wandertechnisch liegt die Alm an einer Nord/Süd-Achse mit dem wichtigen Ostaufstieg zum Kranzhorn. Daneben ist aber auch noch eine Strecke nach Nordosten zum Pastaukopf zu erwähnen, die entweder direkt am Parkplatz beginnt oder nördlich der Alm über die Pastaualm weiterführt. Anschlüsse an die Wandergebiete südlich des Feichtecks (Euzenauer Tal) oder auf den Erlerberg erfordern schon längere Anmarschwege, z.B. über das Trockenbachtal.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +43 676 432 5504 (Alm), +43 5373 8110 (Hof im Tal); Internet: www.hintermoar-alm.at
Die Alm hat in der Weidezeit von Ende Mai bis Ende Oktober geöffnet. Einen Ruhetag gibt es in dieser Zeit nicht. Im Verpflegungsangebot steht das erweitere Jausenprogramm, also mit allerlei Brotzeiten, Würsten, Suppen, Knödeln und – als Krönung – dem Kaiserschmarrn und dem Palatschinken. Dazu kommt die Nachmittagsverpflegung mit frisch gebacken Kuchen, dazu Kaffee. Natürlich sind auch alle denkbaren Getränke zu haben: mit und ohne Alkohol, kalt und warm, süß und sauer, große und kleine. Geöffnet hat die Almhütte täglich von 11:00 – 20:00 Uhr. Möglichkeiten zur Übernachtung gibt es nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Almhütte ist ein stattliches Gebäude mit Wohntrakt, Wirtschaftsräumen und Stall unter einem First in sehr gutem Renovierungszustand. Das Erdgeschoss ist gemauert, der vollwertige erste Stock und das flache Dach sind aus Holz. Der Giebel mit dem Balkon und dem mittigen Eingang zeigt nach Süden. Der Eingang führt in eine neu mit Holz verkleidete, freundliche Gaststube mit gemütlichen Tischen und Bänken bzw. mit der Theke. An der Giebelseite ist ein kleiner Vouhaagl, der in eine teilweise überdachte Terrasse übergeht. Im Weiteren ist dann eine Gartenanlage mit Liegestühlen, einem kleinen Hasengehege und diversen Spielmöglichkeiten für Kinder angeschlossen. Etliche größere Bäume spenden wohltuenden Schatten. Im bergseitigen Teil des Gebäudes befinden sich dann die Stallanlagen. Die Hütte steht fast in der Sohle eines leicht geneigten Tales mit Fernblick nach Süden; die Wanderroute zum Kranzhorn führt direkt vorbei.
Die Hintermoar Alm hat eine komplette Almnutzung, also Milchkühe und Jungtiere auf dem Berg mit der Herstellung von Almkäse vor Ort. In den ersten Wochen nach dem Auftrieb gibt es noch den Käse aus dem Vorjahr, ehe der neue Käse gereift ist.
Anmerkungen
Es ist eine jener Tiroler Traditionsalmen, die den Sommer über fast ihren kompletten Betrieb auf dem Berg hat, also auch die Milchkühe, die gemolken werden und deren Milch an Ort und Stelle zu einem Almkäse verarbeitet wird. Für die Wanderer bedeutet das, dass sie zu üblichen Tageszeiten wohl kaum vor geschlossener Hütte stehen. Zusätzlich schafft es die Almerin Berta, dass sie neben der üblichen Jausenverpflegung (Speck- und Käsbrote) auch noch andere Speisen anbietet. Die Hütte und die gesamte Umgebung sind in einem guten Renovierungszustand; dies wiederum bedeutet, dass der Almerin und dem Almer ihre Alm sehr am Herzen liegt. Die freundliche und optimistische Einstellung spürt man als Wanderer, genießt das was man bestellt hat und zieht froh weiter, entweder nach oben auf den Berg oder zurück zum nur wenig weit entfernten Parkplatz. Vielleicht hat man ein Stück wohlschmeckenden Almkäse für die Daheimgebliebenen im Gepäck, Wiederkehr fest vorgenommen.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018