Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Frankenalm


Frankenalm

Frankenalm im Kaiserwinkl – nach dem etwas holprigen Abstieg vom Sonnwendjöchl warten Getränke, Brotzeiten und selbst gebackener Kuchen schon heiß ersehnt (Stand: Jun 2015)

Wanderrouten
Almentour Kössen
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Untergruppe Kaiserwinkl;; Südflanke des Sonnwendköpfls, nordöstlich von Kössen/Tirol.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Frankenalm ist eine klassische Jausenalm , sie liegt auf 986 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Die aus dem Süden über die Rinderbrachalm kommende Wanderstrecke teilt sich an der Frankenalm. Die östliche Route führt über die Dichtleralm steil bergauf zur Frankenmöseralm oder weiter nach Osten zur Hutzenalm und letztlich nach Reit im Winkl. Die westliche Route führt über die Hirzinghütte zur Taubenseehütte und dann über den Taubensee und das Sonnwendjöchl ebenfalls weiter nach Osten. Eine Postadresse der Alm ist nicht möglich. Koordinaten: N = 47.689655, E = 12.429367; Geographische Daten: N = 47°41´22.8´´, E = 12°25´45.7´´; UTM-Daten: Z = 33T, E = 307101, N = 5285009.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +43 699 1057 3300 (Hütte); eine eigene Internetseite ist nicht bekannt. Weitere Informationen gibt es über die Internetseite von Reit im Winkl.; Internet: www.reitimwinkl.de/sommerurlaub/frankenalm-1
Die Frankenalm hat zur Weidezeit von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet; einen Ruhetag gibt es in dieser Zeit nicht. An Verpflegung führt sie Almbrotzeiten mit Speck, Wurst und Käse, dazu selbst gebackenen Kuchen. Auch die üblichen Getränke vom Bier über Säfte bis zu Wasser und Kaffee – einschließlich Milch – sind zu haben. Das alles gibt es zu günstigen Preisen, serviert von einer freundlichen Almerin. Übernachtungen sind verständlicherweise nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Almhütte ist ein Holzbau auf einem gemauerten Sockel mit flachen Dach. Der Dachfirst liegt in Ost/West-Richtung wobei der Wohnbereich im Osten untergebracht ist. Unter dem dortigen Giebel befindet sich auch der Eingang zur Hütte. Sitzplätze stehen den Gästen am ostseitigen Eingang, unter der südseitigen Traufe und sogar an der Westseite des Hauses zur Verfügung. Es war zu erkennen, dass ein Teil dieser Möbel noch nicht sehr alt ist, die Hütte also wohl ihre Bewirtungskapazität ausgebaut hat. Ebenso gibt es einen neuen Spielpatz für kleine Kinder. Die Hütte steht an einem nordseitigen Hang, ein paar Meter tiefer plätschert ein Bach vorbei. Fernsicht ist auf die gesamte Breite des Bergstocks möglich vom westlichen Exenberg bis zum östlichen, bayerischen Teil des Sonnwendköpfls über die Dichtleralm. Dieser wunderschöne Blick hat mich auch veranlasst, ihn als Titelfoto für die Wanderung zu wählen.
Auf der Frankenalm stehen den Sommer über Jungtiere.
Anmerkungen
Die Frankenalm steht sicher mit der nahen Rinderbrachalm in Konkurrenz um die Wandergäste. Sie kann aber für sich dadurch punkten, dass sie keinen Ruhetag hat, während die benachbarte Alm von Montag bis Mittwoch geschlossen ist. Außerdem halte ich die Lage so quasi am Gegenhang zu der breiten Südflanke des Sonnwendköpfls für einen weiteren Vorteil. Der wunderbare Blick in die nähere Almumgebung ist bestimmt auch ein Grund, solche Wanderungen zu machen. An der Frankenalm kann man ihn mit einer gemütlichen Pause und der dortigen Almverpflegung verbinden.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018