Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Dandlbergalm (Samerberg)


Dandlbergalm (Samerberg)

Dandlbergalm auf dem Samerberg – der Berggasthof am Südwesthang des Dandlberges/Samerberges mit Blick ins Inntal und die anschließenden Berge mit dem Wendelstein. Nicht verwechseln mit der Dandlalm auf der Röthelmoos, nahe Ruhpolding

Wanderrouten
Dandlberg (Samerberg)
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Samerberg,; die Alm liegt am Südwesthang des Dandlberges (= Kamm des Samerberges); Talort ist Nussdorf im Inntal
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Dandlbergalm ist ein Berggasthof , sie liegt auf 770 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist im Prinzip nicht möglich. Es gibt aber eine schmale, steile Straße aus dem Tal, auf der bei guten Straßenverhältnissen gefahren werden kann. Das gilt besonders für Personen, die zu Fuß die Alm sonst nicht erreichen würden. An Wanderwegen sind die Strecken aus Osten und Norden entlang des Dandlberges zu nennen. Aber auch aus dem Inntal (über Schilding) sind einige Wanderrouten möglich. Koordinaten: N = 47°45´47´´, E = 12°10´13´´; UTM-Daten: Z =33T, E = 287957, N = 5293852.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8032 7060 (Alm); Internet: www.dandlbergalm.de
Die Dandlberglam hat ganzjährig geöffnet. Ruhetage sind am Montag und Dienstag, sowie an einigen besonderen Tagen z.B. Allerheiligen u.a. Die Öffnungszeit beginnt um 10:00 Uhr und geht bis 21:00 Uhr. An Verpflegung ist das volle Programm an Speisen angeboten, von Schnitzel und Kaiserschmarrn über viele andere Gerichte bis zu Brotzeiten. Viele der Speisen stammen vom eigenen Hof. Die Liste der Getränke geht ebenfalls von Bieren über Weine, Wasser und Säfte bis zum Schnaps; nicht zu vergessen sind für den nachmittäglichen Ausflug natürlich Kuchen und Kaffee. Möglichkeiten zur Übernachtung gibt es nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Dandlbergalm ist ein ehemaliger Bauernhof mit Wohnhaus und allen dazu gehörenden Nebengebäuden. Seit über 50 Jahren ist der Hof aber als Alm genutzt. Das Haupthaus ist ein repräsentativer Bau mit 2 ½ genutzten Stockwerken. Das Erdgeschoß ist aus Stein gemauert, der Aufbau aus Holz mit schönen Balkonen. Wie das früher üblich war, befinden sich Wohnteil, Stallungen und ein Teil der Scheunen unter einem First. Das Wohngebäude hat den Eingang an der östlichen Giebelseite. Links und rechts des Einganges befinden sich zwei gemütliche Gaststuben, ehemals wohl die Wohnstuben der Bauernfamilie. Nach Süden schließen sich eine bestuhlte Terrasse und weitere Flächen mit Biertischen an. Die Gebäude stehen auf einer kleinen, ebenen Fläche am Südwesthang des Dandlberges mit freier Sicht ins Tal. Mit dazu gehören einige Nebengebäude als Maschinen- und Lagerhallen, sowie ein weiteres, kleines Wohngebäude. Für die Kinder ist mit einer Rutsche und anderen Geräten gesorgt. Rund um die Gebäude befinden sich die Weideflächen.
Neben der Gastronomie ist die Almwirtschaft zu nennen; es stehen die Jungtiere des Eigentümers auf den umgebenden Flächen.
Anmerkungen
Die Dandlbergalm ist wohl die einzige klassische Alm auf dem Samerberg, bei der die Tiere zu einem Hof gehören, der unten im Tal liegt. Das ist aber den meisten Wandergästen wahrscheinlich egal. Wichtig ist, dass die Alm ganzjährig geöffnet hat und auch ganzjährig auf guten Wanderwegen erreichbar ist. So kann man sie sich jederzeit für kleinere Ausflüge als Ziel für die ganze Familie vornehmen: Ausnahme sind die Montage und Dienstage, an denen sie Ruhetage hat. Der Besuch wird mit guter Gastronomie und einem herrlichen Blick ins Inntal gelohnt.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018