Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Nattersbergalm


Nattersbergalm

Nattersbergalm – altbekannte, leicht erreichbare und ganzjährig bewirtschaftete Hütte nahe Seegatterl bzw. Reit im Winkel. Sie wird seit Juli 2012 von einem neuen Pächter weitergeführt

Wanderrouten
Fellhorn
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Grenzgebiet zu Tirol; Reit im Winkel, Seegatterl
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Nattersbergalm ist ein Berggasthof , sie liegt auf 936 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. An Wanderwegen gibt es die gut präparierte Schotterstraße, von der eine kleine Abzweigung direkt zur Alm führt. Von der Alm führt ein Steig weiter, der dann wieder auf die Schotterstraße in Richtung Hindenburghütte einmündet. Weiter oben gibt es dann ein richtiges Netz an Wanderwegen, vor allem zur Hämmersuppenalm und zum Straubinger Haus oder auch als Querverbindung in Richtung Winklmoosalm. GPS-Koordinaten: N = 47°39´11´´, E = 12°32´00´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8640 8430 (Inh. Herwig Pietsch). Achtung! Es gibt noch eine zweite Homepage der Nattersbergalm, geschrieben ohne Bindestrich. Darin bekundet der frühere Pächter noch, dass er die Bewirtung aufgibt und die Alm folglich geschlossen sei. Tatsächlich wird sie aber seit Juli 2012 vom neuen Pächter in der bekannten Weise weitergeführt.; Internet: www.nattersberg-alm.de
Als Berggasthof führt die Nattersbergalm ein breites Angebot an Speisen und Getränken. Dazu zählen neben warmen Gerichten und den Brotzeiten auch alpenländische Spezialitäten wie Reiberdatsche usw. einschließlich selbst gebackenem Kuchen und warmen Getränken. Im Sommer ist am Dienstag und Mittwoch Ruhetag, im Winter ist durchgehend geöffnet. Die Alm bietet auch Übernachtungen an, ggf. mit Halbpension.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Nattesbergalm besteht aus einem zweigeschossigen Haupthaus und einigen Nebengebäuden. Das Erdgeschoss ist gemauert, der Aufbau aus Holz mit einem ostseitigen Balkon an der Giebelseite. Zur Bewirtung steht eine geräumige Gaststube mit freundlicher Ausstattung zur Verfügung. Im Sommer wird sich das aber hauptsächlich auf den schattigen Biergarten mit den neuen, massiven Tischen und Bänken und der dortigen Grillanlage erstrecken. Die Anlage liegt auf einer leicht nordwestseitigen Alm, etwas in eine Waldnische zurückgesetzt. Im Winter ist die Zufahrt als Rodelbahn genutzt, die Alm besorgt den Transport und Verleih der Schlitten.
Auf der umgebenden Weidefläche stehen vor allem Jungrinder, die aber zu einer anderen Alm gehören.
Anmerkungen
Die Nattersbergalm ist eine Traditionsalm, die ich schon länger besuchen wollte. Als ich dann im Internet las, sie wäre geschlossen (siehe oben), hat mich das sehr enttäuscht. Umso überraschter war ich, als ich am Parkplatz ein Schild fand, wonach sie geöffnet hat. Sie ist ein willkommenes Ziel für Besucher, die größere Touren nicht machen wollen oder können. Aber auch für Wanderer, die von weiter oben liegenden Strecken kommen, ist es eine günstige Gelegenheit, vor dem Parkplatz noch einmal einzukehren.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018