Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Doaglalm


Doaglalm

Doaglalm – das 1500 Jahre alte Anwesen beherrscht trotz dieser Alter in gewohnter Frische den nordwestlichen Kessel von Hochries, Karkopf und Feichteck mit dem herrlichen Bergblick

Wanderrouten
Karkopf
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen, Samerberg,; Hochries, Karkopf
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Dogalalm ist ein Berggasthof mit Übernachtungsmöglichkeiten, sie liegt auf 995 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. An Wanderrouten gibt es den Zugang vom Parkplatz Spatenau, mit Weiterführung in Richtung Hochries über die Wimmeralm und Seitenalm oder am südlichen Kesselrand entlang des Feichtecks der Aufstieg zum Pölcherschneid und Karkopf. GPS-Koordinaten: N = 47°44´38´´, E = 12°13´29´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8032 8219 (Alm); Internet: www.doaglalm.de
Die Doaglalm hat eine Sommersaison von April bis Oktober mit einer Öffnungszeit ab 10:00 Uhr, wobei am Montag Ruhetag ist. In der Wintersaison von November bis März ist sie nur Samstag und Sonntag geöffnet; in den Ferien täglich (außer Montag). Es gibt verschiedene Speisen von der Brotzeit bis zum Schweinebraten; übliche Getränke einschließlich eigener Milch. Übernachtung ist im Matratzenlager möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Haupthaus ist aus Natursteinen gemauert und hat ein ausgebautes Obergeschoß aus Holz. Einige Nebengebäude für allerlei Zwecke ergänzen das Anwesen. Große süd- und ostseitige Terrassen bieten reichlich Platz für einen Aufenthalt im Freien. Ebenso ist ein Spielplatz für Kinder vorhanden. Die Alm liegt am offenen Westrand des großen Bergkessels mit Blick auf drei Bergspitzen und große Weideflächen.
Auf der Alm weiden Jungvieh (die Kühe stehen im Tal) und zeitweise einige Schafe.
Anmerkungen
Wer in den Chiemgauer Bergen wandert, darf die Doaglalm nicht auslassen. Die vom bekannten Parkplatz Spatenau aus gut erreichbare Hütte empfiehlt sich mit hervorragender Bewirtung und einem herrlichen Blick auf große Weideflächen, einschließlich der Seitenalm, die auf der Bergkante zu sehen ist. Auch von oben (z.B. Seitenalm) ist der Blick zurück in den Kessel und die weiter dahinter liegenden Gehöfte und Anwesen phantastisch.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018