Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Staffn-Alm


Staffn-Alm

Staffn-Alm – zentrale Station in einem Wandergebiet mit vielen Möglichkeiten für alle Ansprüche

Wanderrouten
Hochplatte (Chiemgau), Almentour Rottau
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen; Hochplatte, Marquartstein
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Alm ist ein klassischer Berggasthof, sie liegt auf 1030 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich, es sei denn, man zählt dazu auch die Seilbahn, die in unmittelbarer Nähe ihre Bergstation hat. Wandertechnisch ist es ein Gebiet mit vielen Möglichkeiten: Als Hauptroute darf man wohl den Fernwanderweg E4 bezeichnen, der von Marquartstein kommend weiter zur Hochplatte und zur Kampenwand führt. Aber auch aus Nordosten (Grassau) und aus Nordwesten (Rottau) ist das Gebiet erreichbar. GPS-Koordinaten: N = 47°46´02´´, E = 12°25´03´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8641 7740 oder +49 8641 5155; Internet: www.staffn-alm.de
Die Staffn-Alm hat ganzjährig geöffnet, Ruhetag gibt es keinen (wie das im Winter ist, da bin ich nicht sicher). Sie führt ein sehr breites Angebot an Speisen und Getränken zu günstigen Preisen. Die Küche ist leistungsfähig sie ist auch größeren Anstürmen gewachsen. Dazu kommt eine sehr freundliche Bedienung. Spezialitäten sind insbesondere: Bratkartoffel, Spiegeleier und eigene Brände. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es auf der Hütte gibt es nicht, wohl aber einige Ferienwohnungen im Tal.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Gebäude sind sehr repräsentativ und gepflegt, die umgebende Anlage freundlich gestaltet und gut gepflegt. Große Terrassen in Ost- und Südrichtung erlauben den Aufenthalt im Freien. Hinter dem Haus beginnt ein großer Talkessel mit drei Almen. Viele Spielplätze und andere Attraktionen sind Teil der Anlage. Der Verleih von Liegestühlen ist möglich. Die Bergstation der Seilbahn liegt in unmittelbarer Nähe der Alm.
Eine almwirtschaftliche Nutzung ist mir nicht bekannt, sicher gibt es aber eine Zusammenarbeit mit den Nachbarhütten. Wenn jemand Tiere sehen möchte, wird er nicht enttäuscht. Auf der Alm gibt es den Sommer über regelmäßige Bergmessen.
Anmerkungen
Die Alm hat eine hervorragende Lage und trägt dem mit ihren Angeboten für den Gast auch Rechnung. Neben der Gastronomie sind das auch die vielen Wandermöglichkeiten: die etwas Stärkeren können auf die Hochplatte oder ins Gebiet der Kampenwand wandern, für mittlere Leistungen gibt es den Rundweg um den Staffen und wer nur wenige Meter gehen möchte, kann das im Talkessel hinter dem Haus.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018