Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Piesenhausener Hochalm


Piesenhausener Hochalm

Piesenhausener Hochalm – Jausenstation auf dem Fernwanderweg E4. Im Tal ist bereits angekündigt, dass der Wanderer auf seiner Tour nicht hungern und dürsten muss

Wanderrouten
Hochplatte (Chiemgau)
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Berge; Kampenwandgebiet Ost, Schlechinger Forst
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Piesenhauser Hochalm ist eine Jausenalm, sie liegt auf 1360 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Der Fernwanderweg E4 von Niedernfels über die Staffnalm und den Hochplattensattel geht direkt an der Hütte vorbei zur Kampenwand. Er ist gut präpariert und daher auch für Mountainbiker bestens geeignet. Weiterhin gibt es direkte Aufstiege aus Grassau und Schleching. GPS-Koordinaten: N = 47°45´22´´, E = 12°22´03´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 171 378 8600 (Hüttentelefon). Die angegebene Internetadresse führt zum Naderbauer, dem Eigentümer der Hochalm.; Internet: www.naderbauer.de
Die Piesenhauser Hochalm ist von Anfang Juni bis Mitte Oktober geöffnet. Einen Ruhetag hat sie in dieser Zeit nicht. An Verpflegung gibt es almtypische Speisen und Getränke, vor allem Speck und selbst hergestellten Käse zu günstigen Preisen. Die Almerin bäckt auch täglich verschiedene Kuchen auf der Alm. Möglichkeiten zur Übernachtung bestehen nicht, wohl aber auf dem Naderbauernhof im Tal.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Piesenhauser Hochalm ist ein gemauertes Gebäude in Ost/Westrichtung erstellt, mit angebautem Stall. Es befindet sich in einem sehr guten Renovierungszustand. Am ostseitigen Giebeleingang mit Vouhaagl stehen etliche Tische und Bänke zur Bewirtung der Gäste. Das Gebäude steht auf einer kleinen Kuppe. Der Fernblick richtet sich vor allem nach Osten zur Hochplatte und nach Westen zur Kampenwand. Dank der Lage auf der Kuppe kann man aber auch in die weiteren, umliegenden berge sehen.
Die Hochalm hält vor allem Jungvieh, aber auch einige Milchkühe (von denen stammt die Milch für den Almkäse) und ein paar Schweine.
Anmerkungen
Die Piesenhauser Hochalm hat eine strategisch sehr günstige Lage am Schnittpunkt mehrer Wanderrouten. Dem trägt sie mit ihrem Bewirtungsangebot auch Rechnung. Für die Fernwanderer auf dem E4 – ich habe am Wandertag mit zweien gesprochen – ist sie der ideale Einkehrort.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018