Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Laglerhütte


Laglerhütte

Laglerhütte – auf der Daffnerwaldalm gibt es fünf Hütten in unmitttelbarer Nähe. Zwei davon – die Laglerhütte und Deindlhütte – haben als Jausenalmen geöffnet; man könnte sie als Schwestern bezeichnen

Wanderrouten
Heuberg
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Chiemgauer Alpen West, Samerberg. ; Heuberg, Daffnerwaldalmen
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Laglerhütte ist eine Jausenalm, sie liegt auf 1050 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. An Wanderwegen gibt es den Aufstieg aus Schweibern, Gritschen oder Nussdorf, der zum Heuberg bzw. zur Wasserwand weitergeht. Eine Alternative wäre der Westaufstieg von Nussdorf zum Heuberg mit Anstieg zur Alm. GPS-Koordinaten: N = 47°43´40´´, E = 12°11´38´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 152 732 0014 (Hütte); +49 8032 8737 (Besitzer). Eine Internetseite ist nicht bekannt.; Internet:
Die Laglerhütte hat ganzjährig geöffnet. Im Sommer (Mitte Mai bis Mitte Oktober) ist am Montag Ruhetag. In der Winterzeit ist von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Es gibt die übliche Jausenverpflegung (Speck- und Kasbrote, Kuchen, Getränke) zu günstigen Preisen. Im Sommer ist auf Anfrage eine Übernachtung im Matratzenlager möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Laglerhütte ist ein sehr schönes, gemauertes 2stöckiges Gebäude mit anheimelnder Inneneinrichtung (man kann sich gut vorstellen, dass das Weitergehen gelegentlich schwer fällt). Das Almgebäude steht auf der großen, ostwärts gerichteten Freifläche zusammen mit weiteren 5 Almhütten. Für die Gäste ist eine große süd- und ostseitige Terrasse eingerichtet. Fernsicht ist überwiegend nach Osten zu der Bergkette aus Feichteck, Karkopf und Hochries möglich.
Die Lagerhütte selbst hält Jungvieh. Eine direkte Nachbarhütte hat auch Milchkühe auf der Alm stehen, bringt die Milch aber täglich ins Tal.
Anmerkungen
Bei meinem Besuch hatte ich den Eindruck zweier gleichwertiger Hütten (Laglerhütte und Deindlhütte) mit jeweils sehr freundlichem Personal (hübsche, junge Sennerinnen) und vergleichbarer gastronomischer Leistung. Meine Empfehlung: beim Aufstieg die eine, beim Abstieg die andere Hütte besuchen. Ich habe mir sagen lassen, im zeitigen Frühjahr (Ende April) wären die Wiesen ein einziges blau blühendes Blumenmeer und deshalb eine Wanderung sehr zu empfehlen. Die Daffnerwaldalm ist für seine Krokusblüte bekannt. Selbst wenn irgendwo noch ein paar Schneereste liegen, der Erreichbarkeit tut das keinen Abbruch.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018