Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Pflegersee


Pflegersee

Berggasthof Pflegersee – das Haus am gleichnamigen See mit der mächtigen Felswand im Rücken, nördlich von Garmisch-Partenkirchen im Werdenfelser Land. Die breite Terrasse ist sogar in den See gebaut, darunter ist Platz für einige Boote (Stand: Mai 2018)

Wanderrouten
Königsstand
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Ammergauer Alpen, Kramergruppe; liegt an der Ostspitze der Kramerkette, nordwestlich von Garmisch-Partenkirchen, nördlich bzw. westlich der Loisach.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Der Berggasthof Pflegersee ist ein Ausfluglokal, er liegt auf 852 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. Ein kurzes Stück östlich des Sees liegt ein großer Wanderparkplatz. Adresse: Pflegersee 1, D-82467 Garmisch-Partenkirchen. Koordinaten: N = 47.520727, E = 11.080289; Geographische Daten: N = 47°31´14.6´´, E = 11°04´49.0´´; UTM-Daten: Z = 32T, E = 656609, N = 5265131; Gauß-Krüger: R-E = 4430839.880, H-N = 5265107.307. Wichtigste Wanderstrecke ist mit Sicherheit der Kellerleitensteig, der vom Parkplatz aus nach Westen führt und dort über die St. Martinshütte Anschluss an den Ostaufstieg zur Kramerspitze hat. Etwas weiter südlich verlaufen die Strecken des Kramer-Hochplateau-Weges. Östlich des Sees liegt ein dichtes Netz an einfachen Wanderwegen zur Burgruine Werdenfels, darunter der neu geschaffene „Lehrpfad Burgenweg“. Nach Nordwesten gibt es Anschluss an die weiten Routen südlich des Reschbergs.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8821 2771 (Gasthaus); eMail: info@pflegersee.com ; Internet: www.pflegersee.com
Der Berggasthof Pflegersee hat ganzjährig geöffnet; einen Ruhetag gibt es nicht. Der Tag beginnt morgens um 9:00 Uhr und geht bis 18:00 Uhr; die warme Küche macht eine Stunde früher zu. Auf der Speisenkarte stehen vielerlei Gerichte, vor allem bayerische Schmankerl einschließlich Schweinsbraten, Kaiserschmarrn, Wild und Fisch. Dieses Angebot wird ergänzt durch eine wechselnde Tageskarte, offeriert an mehreren aufgestellten Tafeln vor dem Haus. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auch auf Brotzeiten, Desserts, sowie Kaffee und Kuchen. Sämtliche Portionen sind sehr groß und schmecken hervorragend. In gewissen Abständen gibt es Sonderaktionen, z.B. Fondue-Abende (im Winter), Grilltage auf der Terrasse (im Sommer). Da muss schon auch mal ein Spanferkel sein Leben lassen. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Gasthaus ist ein großes gemauertes Gebäude mit einem aus Holz aufgesetzten Dach mit Kniestock. Der First weist in Nord/Süd-Richtung mit dem Giebel direkt zum See. Ein schöner Balkon aus Holz ziert die Front mit dem Eingang in der Mitte von der breiten, mit Steinplatten ausgelegten Terrasse. In dem breiten Haus sind die Gaststuben etwas unterteilt, in jedem Falle sehr geschmackvoll mit viel Holz möbliert. Ein Markenzeichen ist zweifelsohne der Blick auf den See, im Sommer von Badenden und Bootfahrern genutzt. Mit zu dem charakteristischen Bild gehört auch der Blick auf die nahe, sehr steile Felswand des Königssteins.
Der Gasthof ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Der Berggasthof Pflegersee hat die ideale Lage östlich der hohen Berge des Kramermassivs. Es ist eine öffentliche Zufahrt möglich mit viel Parkplatz. Das Haus liegt direkt am dem sehr idyllischen See, der zudem als Freibad und für Bootsfahrten genutzt werden kann. Die gastronomische Leistung ist sehr gut; man kann auf der Terrasse sitzend auf den See blicken, ja man sitzt sogar etwas über dem See. Und es gibt viele Wandermöglichkeiten: für den einfachen Anspruch auf dem dichten Netz nach Osten in Richtung Ruine Werdenfels oder auf dem Kramerplateauweg und dem Kellerleitensteig nach Westen. Aber auch für den höheren Anspruch winken die Touren auf die Kramerspitze und ihre Nachbarberge mit dem Ausgang am Pflegersee.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 08.05.2018