Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Tölzer Skihütte


Tölzer Skihütte

Tölzer Skihütte – „urig und gemütlich“, das ist das Motto der Ganzjahreshütte im Wander- und Skigebiet an der Südflanke des Braunecks

Wanderrouten
Brauneck, Latschenkopf
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Isarwinkel ; Brauneck, Südhang des Schrödelstein
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Tölzer Skihütte ist eine private Berghütte; nicht zu verwechseln mit der Tölzer Hütte im Karwendel (am Schafreiter)., sie liegt auf 1470 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Die Hütte liegt aber im Nahbereich der Brauneckbahn. Von der Bergstation sind es etwa 15 Min Fußweg ohne jede Schwierigkeit, durchaus auch für Rollstuhlfahrer möglich. An Wanderrouten sind die Strecken unterhalb des Kammes vom Brauneck über die Quenger- Strasser- und Stie-Alm zur Benediktenwand zu nennen. Dazu kommen die Aufstiegswege aus Süden über die Bayernhütte. GPS-Koordinaten: N = 47°39´32´´, E = 11°31´00´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8042 8732 (Hüttenwirt); Mobil: +49 172 8195196; Internet: www.toelzerhuette.de
Die Tölzer Skihütte hat eine Sommer- und eine Wintersaison mit jeweils dazwischen liegenden Betriebsferien. Ansonsten gibt es keinen Ruhetag. Die Hütte ist dann täglich von 9:00 bis 17:00 geöffnet. Das Angebot an Speisen umfasste eine breite Palette von Hirtenmakkaroni über Schlutzkrapfen bis zum Wiener Schnitzel. Dazu kommen etliche Brotzeiten, wobei die Lebensmittel und Getränke weitgehend aus der Region stammen. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Tölzer Skihütte besteht aus einem 2-geschossigen Gebäude mit gemauertem Unterteil; dazu kommen einige Nebengebäude. Die Hauptbewirtung erfolgt auf der großen süd- und westseitigen Terrasse. Für Kinder gibt es einige Spielmöglichkeiten. Die Hütte liegt auf der Südseite des Schrödelsteins auf einer flachen, leicht nach Süden geneigten Freifläche. Erwähnenswert ist die gute Fernsicht nach Süden ins Karwendelgebirge, obgleich die Sicht noch viel besser ist, steigt man 100 Höhenmeter auf den Kamm auf.
Die Tölzer Skihütte ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Wegen der Nähe zur Brauneckbahn ist die Tölzer Skihütte stets gut besucht. Abgesehen vom Brauneckgipfelhaus (zu dem man aber erst aufsteigen muss) ist sie die erste Almhütte, die die Bergbahnfahrer erreichen können. Vielen genügt das und so braucht die Hütte über Besucher nicht zu klagen. Man würde aber der Situation nicht gerecht, würde man nicht erwähnen, dass das Brauneck mit bewirteten Hütten gut bestückt ist. Dazu gibt es vielfältige Wandermöglichkeiten – von kurzen Strecken im unmittelbaren Bereich der Bergbahn bis zu durchaus anspruchsvollen Wanderungen über die Achselköpfe und zur Benediktenwand, einschließlich Auf- und Abstiegen ins Tal.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018