Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Schönfeldhütte


Schönfeldhütte

Schönfeldhütte – die freundliche Alpenvereinshütte in den Spitzingseer Bergen über die der sanfte Jägerkamp wacht; der etwas schroffe Aiplspitz ist ein Stück weiter entfernt

Wanderrouten
Jägerkamp
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Schlierseer Berge ; Spitzing/Taubensteingebiet, liegt am Südhang des Jägerkamps
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Schönfeldhütte ist eine Alpenvereinshütte der Sektion München & Oberland. Sie wird zusammen mit der Albert-Link-Hütte von einem Pächter bewirtschaftet., sie liegt auf 1410 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Die Hauptwanderwege kommen von dem nahe gelegenen Taubensteingebiet und führen bergwärts zum Jägerkamp bzw. zum Aiplspitz und zum Rauhkopf. Aber auch vom Spitzingsattel geht eine Route direkt zur Schönfeldhütte. GPS-Koordinaten: N = 47°39´35´´, E = 11°54´22´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8026 7496 (Hüttentelefon); +49 8026 71 264 (für Übernachtungsanfragen); Internet: www.schoenfeldhuette.de
Die Schönfeldhütte ist ganzjährig geöffnet, allerdings mit längeren Betriebsferien: von Ende November bis Weihnachten und im April ist sie geschlossen. Ansonsten gibt es keinen Ruhetag. An Verpflegung gibt es die üblichen Speisen und Getränke für Hütten (Mitglied im Aktionsprogramm „So schmecken die Berge“). Übernachtungen sind möglich, es gibt einige Betten in Zimmer- und in Matratzenlagern. Mit zur Übernachtungsmöglichkeit gehören ein Trockenraum und Waschräume mit Münzduschen. Für größere Gruppen besorgt der Pächter auf Anfrage den Gepäcktransport.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Haus ist ein 3-geschossiges Gebäude in sehr gutem Zustand mit südseitigen Terrassen. Die Einrichtung entspricht dem üblichen Hüttenstandard. Durch die Lage in dem großen, südseitigen Schönfeldkessel mit den Hütten der Schönfeldalmen in unmittelbarer Nachbarschaft fühlt man sich dort ausgesprochen wohl. Die Fernsicht geht vor allem in Richtung Taubenstein, Rotwand, Rauhkopf und Jägerkamp.
Die Hütte ist ausschließlich gastronomisch genutzt. Zur Weidezeit gibt es aber verschiedene Produkte (Milch etc.) aus der nahe gelegenen Schönfeldalm im Angebot.
Anmerkungen
Wem das Bergaufgehen schwer fällt, kann mit der Taubensteinbahn fahren und von dort ein Stück bergab zur Hütte wandern. Durch die ganzjährige Öffnung bietet sich die Hütte gleichermaßen für Sommer- und Winteraktivitäten im Bergsport an (Wandern, Klettern, Ski alpin, Tourengehen, Schneeschuhwandern).

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018