Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Schwaigeralm Fischbachau


Schwaigeralm Fischbachau

Schwaigeralm Fischbachau – der urige Berggasthof etwas oberhalb des Leitzachtales, ein ideales Ziel für kürzere Ausflüge oder auch zur Einkehr nach einer längeren Wanderung. Nachtrag: die Schwaigeralm war kurzzeitig geschlossen, ist seit März 2017 aber wieder geöffnet (Stand: Mai 2017)

Wanderrouten
Bockstein Leitzachtal
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Mangfallgebirge Ost, östlich des Leitzachtales.; Leitzachtal, nördlich von Fischbachau, die Alm liegt etwas erhöht aus dem Tal an der Westflanke des Breitensteins.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Schwaigeralm ist ein klassischer Berggasthof. , sie liegt auf 870 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. Es gibt etliche Parkplätze, die aber den Gästen des Hauses vorbehalten sind. Adresse: Schwaigeralm 1, 83730 Fischbachau. Koordinaten: N = 47.725840, E = 11.960870; Geographische Daten: N = 47°43´33.0 ´´, E = 11°57´39.1 ´´; UTM-Daten: Z = 32T, E = 722022, N = 5290083; Gauß-Krüger: R-E = 4497170.877, H-N = 5287503.009. An Wanderwegen sind die Trassen zu nennen, die in Nord/Südrichtung aus Birkenstein kommend nach Elbach führen, etwas oberhalb des Tales. Außerdem ist der Aufstieg zur Bucheralm und zum Breitenstein zu erwähnen, der direkt am Gasthof mit dem Überstieg über einen Weidezaun beginnt.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 174991 9888 (Gasthaus); unten stehende Internetadresse wird in Kürze aktiv sein.; Internet: www.schwaigeralm-fischbachau.de
Die Schwaigeralm ist ganzjährig geöffnet. Ruhetage sind der Montag der Dienstag und der Mittwoch, außer an Feiertagen. Das Angebot an Speisen und Getränken ist umfassend mit Schwerpunkt auf der regionalen Küche. Dazu zählt natürlich auch der Kaffee und Kuchen für die nachmittägliche Einkehr. Durch die Aufteilung der Gasträume eignet sich das Lokal besonders für größere und kleinere Gruppenfeiern. Übernachtungen sind nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Hauptgebäude ist aus Holz in Blockbauweise mit der klassischen Schwalbenschwanzverzahnung erbaut. Auf das Erdgeschoß ist ein nutzbares Dach aufgesetzt. Der ursprüngliche Bau ist mehrfach erweitert u.a. durch einen Querbau, der einen Biergarten in Südwestlage abgrenzt. Allerdings muss man durch das Gebäude gehen, um in diesen geschützten Teilbereich zu kommen. Der Gebäudekomplex steht in Westlage des Breitensteins auf einer fast ebenen Fläche, geschützt in einer halbkreisförmigen Waldöffnung zu den angrenzenden Weideflächen. Bemerkenswert ist der Gartenzaun, der aus senkrechten, halbrunden Zaunlatten besteht, wie es seit Jahrhunderten übliche Bauweise ist. Die Fernsicht ist vom Gasthaus aus nicht nennenswert.
Die Schwaigeralm ist ausschließlich gastronomisch genutzt. Es gibt zwar auch noch ein paar (vierbeinige) Ochsen, die aber nicht unmittelbar zum Anwesen gehören.
Anmerkungen
Die Schwaigeralm ist ein Gasthaus etwas außerhalb des Straßennetzes im Leitzachtal. Sie ist für Personen besonders geeignet, die darauf angewiesen sind, mit dem Auto dort hinzukommen. Aber auch für Wanderer, die nicht unbedingt auf große Höhen hinaus wollen, vermittelt sie ein ursprüngliches Hüttenflair. Ich hatte schon lange dort eine Einkehr geplant, da die Alm den gleichen Namen trägt wie ich auch. Wie mir die Wirtin aber versicherte, sei der Name „Schwaiger“ in Südbayern gar nicht so selten, da er sich von der „Schwaige“ ableitet. Eine Schwaige ist ein Milchviehbetrieb, der früher in der Nähe von größeren Städten die Aufgabe hatte, die Bevölkerung mit frischer Milch zu versorgen, fürwahr eine löbliche Tat.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018