Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Sigrizalm


Sigrizalm

Sigrizalm am Nordhang des Rechelkopfes – sie ist eine ganz besondere Hütte, nicht nur weil sie im weiten Umkreis die einzige ist (Aufnahme: Jun-2014)

Wanderrouten
Rechelkopf-Vorberg
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Tegernseer Berge/Isarwinkel; Nordhang des Rechelkopfes südlich von Waakirchen
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Sigrizalm ist die Privathütte des Alpenvereins Waakirchen. Sie zählt aber nicht zu den Alpenvereinshütten als solches. , sie liegt auf 1175 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. An Hauptwanderwegen sind die Aufstiege aus Osten (ab Marienstein) oder aus Westen (ab Greiling) zu erwähnen. Dazu gibt es einen Aufstieg von der Alm zum Gipfel des Rechelkopfes. Mit Ausnahme der Strecke zum Gipfel (man kommt an heißen Tagen ganz schön ins Schwitzen) sind die übrigen Wege gut begehbar und ausgesprochen beliebte, schattige Mountainbikestrecken. GPS-Koordinaten: N = 47°43´30´´, E = 11°37´51´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: Telefonisch ist die Sigrizalm nicht erreichbar, hat auch keine Internetseite. Diverse Infoseiten von Touristikeinrichtungen weisen auf sie hin, gelegentlich auch mit aktuelleren Informationen.; Internet:
Die Sigrizalm ist grundsätzlich ganzjährig geöffnet, aber jeweils nur Samstag 12:00 Uhr bis Sonntag 17:00 Uhr, im Winter nur bis 16:00 Uhr. Zur Weidezeit von Mitte Juni bis Mitte September hat sie zusätzlich auch Mittwochs von 17:00 bis 22:00 Uhr geöffnet. Es gibt verschiedene Getränke und gelegentlich auch einen Kuchen und Kaffee. Feste Speisen wie Brotzeiten oder andere Gerichte gibt es nicht. Der Wanderer muss deshalb seine feste Verpflegung selbst mitbringen. Übernachtungen sind natürlich nicht möglich.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Die Almhütte ist ein schöner, eingeschossiger Holzbau mit ausgebautem Dach. der Eingang ist an der östlichen Giebelseite mit einer kleinen Veranda. Dort schließt sich ein kleiner Vorbereich an mit etlichen Tischen und weitgeren Sitzmöglichkeiten, sollte der Besucherandrang sehr groß werden. Nach Westen sind der gemauerte Stall und andere Wirtschaftseinrichtungen unter einem First angebaut. Das Hauptgebäude mit einigen weiteren Nebengebäuden liegt auf einer kleinen ebenen Fläche am Nordhang des Rechelkopfes, umgeben von den Almweiden. Fernsicht hat man nur nach Osten in die dortigen Berge und nach Norden.
Die Sigrizalm ist primär eine Weidealm, die im Sommer Jungvieh auf ihren Flächen stehen hat. Die diese Tiere nicht unbedingt eine tägliche Betreuung brauchen, ist auch die Anwesenheit von Personal nur an einigen Tagen der Woche nötig.
Anmerkungen
Die Sigrizalm ist die einzige Alm im gesamten Gebiet der Vorberge zwischen Bad Tölz und dem Tegernsee, an denen der Wanderer zumindest einige Getränke kaufen kann, wenn auch nur an einigen Tagen der Woche. Wirkliche Einkehralmen gibt es mit der Denkalm und der Aueralm erst weit südlicher bzw. östlicher. Das genannte Wandergebiet ist relativ beliebt, weil es z.B. von München aus leicht zu erreichen ist und bezüglich der Anforderungen sich moderat präsentiert. Trotzdem darf man nicht vergessen, dass Aufstiege zum Rechelkopf mindestens 600 Höhenmeter benötigen und deshalb keine Spaziergänge sind. Also wer dort wandert, freut sich auf eine Einkehrmöglichkeit, auch wenn man nur Getränke bekommt. Die Bedienungsmannschaft ist sehr freundlich und hilfsbereit. Am Tag nach der Sonnwendfeier – als wir die Hütte besuchten – waren etliche, etwas übernächtige Personen da, aber bestens drauf. Das macht die Sigrizalm für mich zu einer besondern Hütte, die man unbedingt weiter empfehlen kann.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018