Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Wirtsalm Jenbachtal


Wirtsalm Jenbachtal

Wirtsalm im Jenbachtal – die bekannte Almhütte mit dem kurzen Weg zum Wanderparkplatz südlich von Bad Feilnbach. Der Hinweis auf das Jenbachtal ist wichtig, weil es noch mehrere Almen mit dem gleichen Namen gibt

Wanderrouten
Hochsalwand
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Mangfallgebirge ; Bad Feilnbach, Jenbachtal
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Wirtsalm ist eine Jausenstation, die aufgrund der Lage mit relativ häufigem Besuch von Wanderern rechnen kann., sie liegt auf 895 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. An Wanderstrecken ist die gut ausgebaute, aus Bad Feilnbach kommende Straße zu nennen, die bis zum nur 1.5 km entfernten Wanderparkplatz führt. Sie geht als Forststraße an der Wirtsalm vorbei weiter bergwärts und führt dann nach Osten in Richtung Rampoldnasen. An der Brücke nach dem Forsthaus verzweigen sich die Strecken in Richtung Wendelstein („Serpentinenweg“) und zum Breitenstein /Aiblinger Hütte. Östlich der Wirtsalm gibt es etliche Wanderweg, die aber keine offizielle Markierung haben. GPS-Koordinaten: N = 47°43´46´´, E = 12°00´41´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8066 431 (Hüttentelefon). Eine eigene Internetseite ist nicht bekannt, es gibt aber auf Touristikseiten und anderen Wanderbeschreibungen etliche Hinweise mit aktuellem Inhalt; Internet:
Die Wirtsalm hat von Mitte Mai bis Anfang Oktober geöffnet; Ruhetag ist der Dienstag. Das Angebot an Speisen geht vom Kaiserschmarrn über diverse Tagesgerichte bis zu einer großen Palette an Brotzeiten (u.a. Sulzen). Ebenso groß ist die Liste der Getränke, nicht zu vergessen, die große Auswahl an Kuchen. Öffnungszeiten sind bis 20:00 Uhr. Möglichkeiten zur Übernachtung gibt es nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Hauptgebäude der Wirtsalm ist ein großes, 2geschossiges Wohn- und Gastronomiehaus. Dazu kommt ein weiteres Wirtschaftsgebäude mit Stall. Das Haupthaus hat die Traufseite und den Eingang in Südrichtung und eine kleine Terrasse am ostseitigen Giebel. Davor befindet sich ein großer Biergarten mit zwei riesigen Linden, die Schatten Spenden. Ein Teil dieses Vorplatzes ist überdacht und damit zu einer „Bierhalle“ umfunktioniert. Etwas abseits liegt ein kleiner Garten mit Spielgeräten für Kinder. Der Fernblick ist nach Osten (Richtung Farrenpoint) und nach Süden (Richtung Weiße Wand und Wendelstein) möglich. Ein Stück weiter bergauf im Süden steht ein altes, wunderschönes, aus Holz gebautes Forsthaus.
Die Wirtsalm hat auf ihren Flächen Jungvieh stehen, wobei aber der Hauptwirtschaftzweig sicher die Wandergastronomie ist.
Anmerkungen
Die Wirtsalm ist eine traditionsreiche, bekannte und vor allem dank der geringen Höhe leicht erreichbare Alm im Jenbachtal. Man sollte bei einem Besuch aber darauf achten, dass sie einen Ruhetag hat. Überdies ist sie tatsächlich nur im Sommer geöffnet, was auch etwas überrascht. Die guten Wege – auch weiter nach oben – locken vor allem die Mountainbiker an; ich bin deutlich mehr Personen dieser Gruppe begegnet, als den Wanderern. Wenn letztere – wie ich – mit großem Durst von weit oben kommen, dann ist die Alm eine heiß ersehnte Station. Aber auch für den sonntäglichen Spaziergang oder auch den Kurzausflug ist sie eine hervorragende Adresse.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018