Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Tregleralm


Tregleralm

Tregleralm – der Berggasthof am Aufstieg zum Schwarzenberg. Ein rühriges, aktives Haus, das zu großen Teilen neu gebaut ist. Es ist ein Wanderziel, für das sich der etwa eine Stunde dauernde Aufstieg allemal lohnt

Wanderrouten
Schwarzenberg
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Mangfallgebirge; Schwarzenberg, Bad Feilnbach
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Die Tregleralm ist ein Berggasthof , sie liegt auf 950 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Die Alm liegt am östlichen Rand eines dichten Netzes an Wanderwegen rund um den Schwarzenberg. Der Hauptaufstieg geht aus Bad Feilnbach zur Alm, sie ist aber auch von den ringsum liegenden Orten wie Weißenbach, Deisenried und Elbach wandertechnisch erreichbar. GPS-Koordinaten: N = 47°65´16´´, E = 11°59´48´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8066 1420 (Hüttentelefon); Internet: www.tregleralm.de
Die Tregleralm ist ganzjährig geöffnet. Ruhetag ist der Montag, es sei denn, das ist ein Feiertag. An Speisen gibt es zwei bis drei Hauptgerichte (Schnitzel, Holzfällersteak, Gulasch) und etliche kleinere Gerichte, dazu natürlich die üblichen Getränke (Renner ist – wie auf vielen anderen Almen auch – das Hefeweißbier). Längere Wartezeiten sind selbst an besonderen Ausflugtagen nicht zu befürchten. Die Gastronomie ist daneben auch auf den Besuch von Gruppen eingerichtet, die von der Betriebsfeier und Tagung bis zur Hochzeitsfeier gehen können. Dafür ist natürlich eine Anmeldung und Sonderabsprache nötig. Übernachtungsmöglichkeiten bestehen nicht.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Von der Tregleralm steht nur mehr ein kleiner Teil des alten Haupthauses. Der übrige Teil ist neu daran angebaut. Ebenso sind weitere Nebengebäude neu. Damit ist auch die Innenausstattung neu, im rustikalen Stil sehr geschmackvoll eingerichtet. Die Gaststube ist zwar ein großer Raum, aber durch Raumteiler zu einigen, recht kuscheligen Ecken aufgeteilt. An der ostseitigen Giebelfront befindet sich ein Eingang von der Terrasse, ein zweiter geht von Süden, von dem dort liegenden Biergarten ins Gebäude. In Südrichtung steht ein neuer Anbau, mit gastronomischer Nutzung. Die Alm liegt am flachen, oberen Rand einer nord- und ostseitigen Almfläche mit herrlichem Blick ins Alpenvorland und nach Osten zu den dortigen Bergen.
Die Tregleralm ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Die Tregleralm ist der einzige Gastronomiebetrieb in dem ausgedehnten Wandergebiet. Da dieses Netz größtenteils auch für Mountainbiker nutzbar ist, ist die mögliche Klientel groß. Allerdings rauschen Letztere oft ohne Stopp zu Tal, so dass am Ende die Wanderer und Ausflügler bleiben, für die der Besuch sicher keine Enttäuschung ist.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018