Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Schweinsteig Berggasthof


Schweinsteig Berggasthof

Schweinsteig – der ganzjährig geöffnete Berggasthof an der Nordostflanke des Sulzbergschneides.

Wanderrouten
Sulzbergschneid
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Mangfallgebirge.; Sulzbergschneid, Vorberg westlich des Inntales nahe Brannenburg
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Berggasthof mit angeschlossenem Bauernhof, Die Alm liegt auf 710 m Höhe., Im Prinzip keine öffentliche Zufahrt möglich. Wenn aber jemand für die Fahrt einen triftigen Grund hat, wird es respektiert, dass er bis zum Gasthof fährt (es gibt nur wenige Parkplätze). Die Wirtschaftszufahrt ist deshalb auch die Hauptwanderstrecke. Ansonsten gibt es eine Wanderroute aus Westen und eine vom Sulzbergschneid kommende. Navi-Adresse: Sulzbergstraße 30, Brannenburg. GPS-Koordinaten: N = 47°44´49´´, E =12°04´22´´ .
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8034 1868 (Berggasthof); Internet: www.berggasthof-schweinsteig.de
Restaurantbetrieb des Gasthofes ganzjährig ab 10:00 Uhr geöffnet. Ruhetag ist der Donnerstag. Wenn das ein Feiertag sein sollte, ist natürlich auch offen. Übernachtungen sind nicht möglich. Neben den für Gasthöfe dieser Art üblichen Speisen und Getränken (Schweinsbraten bis Kaiserschmarrn) finden regelmäßige Aktionstage (z.B. Frühstücksbüffet usw.) statt. Reservierungen sind dafür erwünscht. Auf Absprache können auch Familien-, Betriebs- und Vereinsfeiern dort veranstaltet werden (bis zu 80 Personen).
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Der Berggasthof in seiner jetzigen Form ist aus einem früheren Bauernhof durch Umgestaltungen und Anbauten entstanden. So gibt es jetzt zwei gemütliche Stüberl mit einer sehr geschmackvollen Einrichtung. Ferner steht einen neuer Holzbau neben der großen Terrasse zur Bewirtung zur Verfügung. Für Kinder gibt es eine Reihe von Beschäftigungsmöglichkeiten. Die Anlage liegt auf der vergleichsweise steilen Nordostflanke des Sulzbergschneides mit den umgebenden Weiden. Die Höhe von 710 m scheint auf den ersten Blick nicht allzu hoch, man muss aber bedenken, dass das Inntal auf Höhe Brannenburg/Nussdorf nur etwa 450 m hoch liegt. Insofern ist man auf dem Gasthof noch „hoch auf dem Berg“ und hat deshalb eine phantastische Fernsicht in die östlich liegenden Chiemgauer Berge (Heuberg bis Hochries).
Es ist noch Viehhaltung (Kühe, ein paar Pferde, ein Esel) angeschlossen, wenngleich das sicher nicht mehr im Vordergrund steht
Anmerkungen
Es ist ein Gasthof mit einem sehr angenehmen, liebenswürdigen Flair, der vorrangig auf Ausflugsgäste eingerichtet ist. Bergwanderer wie ich, die vom Sulzbergschneid sich mühsam über die steilen Wälder und Wiesen nach unten bewegt haben, dürften dort nicht sehr oft vorbeikommen. Man konnte den Steigen ansehen, dass sie nicht sehr oft begangen sind. Auf alle Fälle ist es eine sehr empfehlenswerte Adresse.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018