Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Bodenschneidhaus


Bodenschneidhaus

Bodenschneidhaus – die AV-Hütte im östlichen Kessel zwischen Bodenschneid, Rinnerspitz und Wasserspitz in den Tegernseer Bergen/Schlierseer Bergen erinnert unweigerlich an Girgl Jennerwein

Wanderrouten
Bodenschneid
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerische Voralpen, Tegernseer Berge ; Bodenschneid, Rinnerspitz
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Das Bodenschneidhaus ist eine Alpenvereinshütte (AV-Hütte Kategorie I) der Sektion Bodenschneid, München, es liegt auf 1365 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist nicht möglich. Der Hauptwanderweg führt von Norden – entweder aus Enterrottach (Tegernsee) oder Neuhaus (Schliersee) kommend – über die Reineralm zur Hütte und geht weiter zum Gipfel des Bodenschneids bzw. über Krettenburg zur unteren Firstalm. Eine weitere, direkte Verbindung gibt es zur Freudenreichalm am Fuße des Brecherspitz, die aber nicht als offizielle Route ausgewiesen ist. GPS-Koordinaten: N = 47°40´41´´, E = 11°50´21´´.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8026 4692 (Hüttentelefon); Internet: www.bodenschneidhaus.de
Das Bodenschneidhaus hat ganzjährig geöffnet. Ruhetag ist jeweils am Montag, es sei denn, das ist ein Feiertag. Im Frühjahr (etwas variabel) hat das Haus vier Wochen Betriebsruhe. Es bietet sehr gute und preiswerte Verpflegung. Die Küche ist durchgehend von 11:30 bis 19:00 Uhr in Betrieb. Übernachtungen sind möglich in Einzel- oder Mehrbettzimmern bzw. im Lager. Ein eigener Schlafsack ist Pflicht. Es wird darum gebeten, Übernachtungen telefonisch anzumelden.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Bodenschneidhaus ist ein repräsentatives, mehrfach erweitertes Gebäude (drei Stockwerke) im Bergkessel zwischen Bodenschneid, Rinnerspitz und Wasserspitz. Es gibt große Terrassen mit Blick nach Osten zum Brecherspitz. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt die Rettenbäckalm.
Das Bodenschneidhaus ist ausschließlich gastronomisch genutzt.
Anmerkungen
Das Bodenschneidhaus ist eine Traditionshütte in einem Gebiet, das unweigerlich an Girgl Jennerwein erinnert. In der Nähe gibt es einen Felsen mit zahlreichen Erinnerungstafeln, die auf bedeutende Personen und Begebenheiten im Alpinismus hinweisen. Und nicht zu vergessen: am Rinnerspitz, von den Einheimischen „Peißenberg“ genannt, liegt der Todesort des bekannten Wildschützen. Um aber keinen Massentourismus dorthin zu provozieren, ist die schwer zugängliche Stelle nicht auf guten Wegen, sondern nur über schwieriges Gelände von versierten Bergwanderern erreichbar. Der Girgl konnte sich auch nicht auf den guten Pfaden sehen lassen, sondern musste in unwegsames Gelände.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018