Logo Bergwandern

Bergwandern für Senioren

Impressionen aus den Bergen

Almen, Hütten

Klostergasthof Andechs


Klostergasthof Andechs

Klostergasthof Andechs – steht bekanntheitsmäßig zwar im Schatten seines Nachbarn, dem Bräustüberl. Er hat dies aber durch seine Leistung als Gasthof und Tagungslokal nicht verdient

Wanderrouten
Kloster Andechs
Gebirge, Berg, Lage, Tal
Bayerisches Alpenvorland, „Fünf-Seen-Gebiet“ südwestlich von München;; Kloster Andechs liegt südöstlich von Herrsching, zwischen Ammersee und Starnberger See. Der südlich angrenzende Ort heißt Erling.
Hüttentyp, Höhe, Öffentl. Zufahrt
Der Klostergasthof ist ein Speisegasthof an einem Wallfahrtsort., er liegt auf 675 m Höhe, eine öffentliche Zufahrt ist möglich. In unmittelbarer Nähe gibt es einen riesigen Parkplatz, auch für Wohnmobile. An Wanderwegen für kurze Ausflüge und Spaziergänge ist als erstes die Umgebung des Klosters zu nennen. Für längere Touren kommen die Wege nach Herrsching bzw. an den Ammersee in Betracht. Außerdem führen etliche Routen nach Osten in Richtung Starnberger See. Adresse: Bergstraße 9, 82346 Andechs. Koordinaten: N = 47.973601, E = 11.183654; UTM-Daten: Z = , E = 662970, N = 5315674.
Kontaktdaten, Öffnungszeiten, Gastronomie
(ohne Gewähr; es wird dringend empfohlen, Öffnungszeiten bzw. Bewirtschaftung vor der Wanderung aktuell zu erkunden)
Hüttentelefon: +49 8152 9309-0 (Gasthof); Internet: www.klostergasthof.de
Der Klostergasthof hat ganzjährig geöffnet, einen Ruhetag gibt es nicht. Die täglichen Öffnungszeiten gehen von 10:00 bis 23:00 Uhr; die warme Küche hat durchgehend bis 22:00 Uhr offen. Das Angebot an Speisen und Getränken ist sehr breit, vor allem bayerische Spezialitäten. Es reicht von Braten und Grillstücken (Hendl, Schweinshaxe) über Brotzeiten bis zu mehrgängigen Menüs. Für Gruppen oder Tagungsgäste gibt es besondere Angebote. Übernachtungen sind möglich, zwar nicht im Hause, aber in Zusammenarbeit mit einem nahen Privathotel.
Gebäude/Umgebung, Almwirtschaftl. Nutzung
Das Haupthaus ist ein repräsentativer, zweigeschossiger Bau mit ausgebauten Dach. Sowohl im Erdgeschoss als auch im 1. Stock sind mehrere Gaststuben und Tagungszimmer unterschiedlicher Größe untergebracht. Die Ausstattung ist sehr geschmackvoll, rustikal eingerichtet. Sowohl die Innenräume, als auch die Außenanlagen sind sehr gepflegt. Direkt am Haus gibt es einen Biergarten. In unmittelbarer Nähe (über die Straße) betreibt das Haus einen zweiten, sehr großen Biergarten im ursprünglichen Stil mit Ausgabetheke; also mit schattenspenden Bäumen, Kiesboden und Holztischen und –bänken. Und – man darf dort seine mitgebrachten Speisen verzehren; ein Schild weist darauf ausdrücklich hin.
Der Klostergasthof ist als Tageslokal und als Tagungsstätte genutzt.
Anmerkungen
Wenn man sich über die Gasthäuser in Andechs informiert fallen einem sofort die Begriffe „Klostergasthof“ und „Bräustüberl“ auf. Beides sind getrennte Häuser in unmittelbarer Nähe, wobei das Bräustüberl auf die größere Zahl an Tagesgästen hoffen kann. Im Klostergasthof dagegen sind eher die Tagungsgruppen für Seminare usw. anzutreffen. Es gibt sogar noch weitere Gasthäuser im angrenzenden Erling. Der „Heilige Berg“ hat mit seinem Kloster aber eine derartige Anziehungskraft, dass alle gut leben können.

 

 

 

 

 

 

[Impressum] [Webmaster], Letzte Änderung am 18.11.2018